ASFINAG: Kärntner Massivbau erhält Zuschlag für Ausbau der S 36 Murtal Schnellstraße

Unterflurtrasse Unzmarkt ist Herzstück des Abschnitts; Investition etwa 105 Millionen Euro

Graz/Klagenfurt (OTS) - Ab März startet die ASFINAG den zweiten Schritt des Ausbaus der S 36 Murtal Schnellstraße zwischen St. Georgen ob Judenburg und Scheifling. Den Zuschlag für dieses Bauvorhaben erhielt nun das Kärntner Bauunternehmen Massivbau GmbH aus Ebenthal nahe Klagenfurt. Das Auftragsvolumen beträgt knapp 75 Millionen Euro, die Gesamtinvestition der ASFINAG beträgt etwa 105 Millionen Euro. „Bis zum Herbst 2020 werden insgesamt sechs Kilometer der Murtal Schnellstraße neu gebaut beziehungsweise die bestehende Bundesstraße auf das Sicherheitsniveau einer Schnellstraße ausgebaut“, erklärt ASFINAG-Geschäftsführer Gernot Brandtner. „Das Herzstück ist dabei die fast einen Kilometer lange Unterflurtrasse Unzmarkt, die den Bewohnern künftig mehr Lebensqualität und allen mehr Verkehrssicherheit garantieren wird.“

Der Auftrag umfasst auch die Verlegung der Mur auf einer Länge von 570 Metern, die Errichtung von Pannenbuchten und der parallel verlaufenden Landesstraße, den Bau einer Grünbrücke sowie entsprechender Gewässerschutzanlagen. Die Unterflurtrasse wird zudem in der so genannten Deckelbauweise errichtet. Brandtner: „Die Beeinträchtigung der Anrainer durch Baulärm und Baustellenverkehr wird dadurch auf ein Minimum reduziert.“

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001