VP-Hueter: Dem Jäger seinen Hochsitz und dem Fischer sein Zelt!

Fischereireferent Köfer übt sich in Untätigkeit. Lösung für einen Wind- und Wetterschutz für Fischer endlich auf den Tisch legen.

Klagenfurt (OTS) - „Welches Schauspiel rund um die Thematik Fischerzelte seit längerer Zeit von den zuständigen Referenten gespielt wird, ist einzig und alleine traurig. Was bei der Jagd mittels Hochsitz Gang und Gäbe ist, wird bei der Fischerei wohl auch möglich sein“, spricht sich VP-Clubobmann Ferdinand Hueter heute für eine Erlaubnis von Fischerzelten zum zeitweiligen Schutz gegen Wind- und Wettereinflüsse aus.

Bekanntlich ist das Zelten in der freien Landschaft in Kärnten verboten. Durch eine Änderung im Kärntner Naturschutzgesetz, nämlich durch die Schaffung einer definierten Ausnahme für die Ausübung der Fischerei, kann eine Regelung mit Rechtssicherheit für die Zukunft geschaffen werden.

„Während sich Fischereireferent Köfer mit Untätigkeit und Überschriften davonschwindelt und die Naturschutzabteilung nach Möglichkeiten der Verhinderung sucht, entsteht innerhalb der Interessensgruppe der Fischer immer mehr Unmut“, zeigt Hueter auf und fordert deshalb umgehend eine Lösung zugunsten der Fischer: „Was für den Jäger möglich ist, muss auch für den Fischer möglich sein. Wir sprechen hier nicht über unkontrollierten Camping-Tourismus, sondern um einen Schutz vor Witterung. Den Hochsitz lasse ich mir auch nicht verbieten - wir stehen für das Ermöglichen in diesem Land!“. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
+43 (0)463 513 592
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001