Bank von Portugal benennt Lone Star Funds zum bevorzugten Bewerber für Novo Banco

New York und Lissabon, Portugal (ots/PRNewswire) - Lone Star Funds veröffentlichte heute die folgende Erklärung von Oliver Brahin, dem Präsidenten von Lone Star für Europe, zur Wahl Lone Stars durch die Bank von Portugal zum bevorzugten Bewerber für die Übernahme der Novo Banco S.A.:

"Wir werden auch weiterhin unermüdlich mit der Bank von Portugal, dem Auflösungsfonds und der portugiesischen Regierung zusammenarbeiten, um zu einer Bestätigung eines abschließenden Vertrags zu gelangen, bei dem es um die Unterstützung der Novo Banco zum langfristigen Nutzen der Kunden, Mitarbeiter und Geldgeber des Instituts sowie der gesamten Wirtschaft in Portugal geht.

Wir sind zutiefst optimistisch, was Portugal und die Wirtschaft des Landes anbelangt, und wir versuchen, das Kapital, die Mittel und die Expertise bereitzustellen, die notwendig sind, um gewährleisten, dass die Novo Banco eine starke, auf den heimischen Markt ausgerichtete Säule des portugiesischen Bankensystems bleibt.

Wir sehen bei der Novo Banco ein bislang nicht ausgeschöpftes Potenzial und wir wollen in die Novo Banco investieren - in ihre Geschäftsfelder und in ihre Mitarbeiter - und wir setzen unserer ganze Erfahrung ein, um Banken in ganz Europa zu stärken, damit die Novo Banco gut für eine erfolgreiche Zukunft aufgestellt ist.

Wir verstehen, wie wichtig es ist, die richtigen Schritte zu unternehmen, und zwar in enger Zusammenarbeit mit sämtlichen Interessengruppen der Novo Banco, um der Bank langfristig wieder zu einem gesunden Fundament zu verhelfen. Wir kennen Portugal und die iberische Halbinsel gut und haben in dieser Region in Unternehmen, Anlagen und Anleihenportfolios in einem Gesamtwert von 7 Milliarden Euro investiert und haben kürzlich eine Niederlassung in Lissabon eröffnet."

HINWEIS FÜR REDAKTEURE

HINBTERGRUNDINFORMATIONEN ZU LONE STAR FUNDS

  • Lone Star kennt die iberische Halbinsel und glaubt an die Region. Hier hat das Unternehmen bislang in den größten spanischen Immobilienentwickler, Neinor Homes, investiert, sich an einem 4,4 Milliarden Euro schweren portugiesisch-spanischen Anleihenportfolio für Geschäftsimmobilien beteiligt und ist in Vilamoura engagiert, einem wichtigen Reiseziel in Portugal, wo Lone Star derzeit mehrere Millionen Euro investiert.
  • Lone Star wurde 1995 gegründet und investiert im Auftrag seiner Investoren, die im Wesentlichen aus Pensionsfonds bestehen, die Tausende von Angestellten im öffentlichen Dienst und Privatunternehmen vertreten, sowie aus Stiftungen, die in den Bereichen medizinische Forschung, Hochschulbildung und für weitere philanthropische Zwecke tätig sind. Tausende von Bediensteten im öffentlichen Dienst, wie Feuerwehrleute, Polizisten und Lehrer, aber ebenso Rentenbezieher aus der Privatwirtschaft, Studenten, Patienten, Wissenschaftlicher und die Gesellschaft als Ganzes konnten bislang von den Gewinnen aus Lone-Star-Investitionen profitieren.
  • Seit Gründung des ersten Fonds im Jahr 1995 hat Lone Star 17 Fonds (die "Fonds") mit einer Gesamtkapitalbindung von insgesamt über 70 Milliarden US-Dollar gegründet. Lone Star verfügt über große Erfahrungen bei Transaktionen, wobei das Unternehmen bereits annähernd 460 Beteiligungen in fast 1.350 Transaktionen bei einem Gesamtkaufpreis von mehr als 170 Milliarden US-Dollar abgeschlossenen hat.
  • Lone Star hält seine Versprechen. Lone Star nimmt sich aktiv der Weiterentwicklungen bei regulatorischen Bestimmungen an und schlägt einen verantwortungsbewussten und zukunftsgerichteten Weg ein, um die bewährten Methoden, die es in der Branche oder auf dem Markt gibt, anzuwenden. Wir sind bestrebt, die strengen Standards und Regeln aufrechtzuerhalten und Menschen würdevoll und mit Respekt zu behandeln.

KONTAKT Christina Pretto Lone Star Funds cpretto@lonestarfunds.com 212 849 9662

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012