Bargeld aus dem Supermarkt - mit SIX Payment Services bei BILLA, MERKUR und PENNY

Wien (OTS) - Österreichweit können Kunden ganz bequem Bargeld im Supermarkt beziehen - einfach mit Kundenkarte den Einkauf bei BILLA, MERKUR oder PENNY mit Bankomatkarte (Maestro) zahlen und gleichzeitig Bargeld beheben. Ermöglicht wird dies durch die sogenannte „Cash Back" Funktion bei den Bankomat-Kassen von SIX Payment Services.

Obwohl der Trend zu Kartenzahlungen, insbesondere auch Kleinbetragszahlungen, stark angewachsen ist, kann man auch heute noch nicht überall mit Plastikgeld bezahlen. Daher ist nichts praktischer als beim Einkaufen ganz unkompliziert gleich noch Bargeld zu beziehen.

SIX Payment Services möchte die schnelle Bargeldversorgung für die täglichen, kleinen Ausgaben ihrer Kunden und Kundinnen erleichtern. In Zeiten der Diskussion um Bargeldabschaffung, Bankomatgebühren und Schließungen von Bankfilialen kommt die Cash Back Funktion der Bankomat-Kassen gerade richtig.

Zusatznutzen Bankomat-Kasse

Die Bankomat-Kasse hat einen Zusatznutzen bekommen – neben einfachen und sicheren Kartenzahlungen am Point of Sale (POS), kann zusätzlich ganz unkompliziert auch Bargeld behoben werden. Kunden ersparen sich den Weg zur nächsten Bank oder zum nächsten Geldausgabeautomaten und vermeiden mitunter Gebühren bei Auszahlungen durch fremde Banken.

Einzige Voraussetzung ist der Einkauf mit einer Kundenkarte und die Zahlung mit einer Maestro-Bankomatkarte. Dabei kann sich der Kunde auch Bargeld in der Höhe von bis zu EUR 100 ausbezahlen lassen – und das ohne Bankomat-Gebühr und grundsätzlich auch mehrmals täglich. Kunden zahlen ihren Einkaufsbetrag und lassen sich die gewünschte Summe bar vom Kassenpersonal ausbezahlen. Die Summe der Bargeldabhebung ist am Kassa Bon extra ausgewiesen.

Thomas Grabner, Geschäftsführer SIX Payment Services in Österreich:
„Wir setzen als erster und führender Anbieter für kartengestützte Zahlungen auch auf Bargeld. Uns ist es wichtig, die Kundenwünsche in den Vordergrund zu stellen: und der Kunde wünscht ganz klar auch Bargeld. Konsumenten sollen weiterhin die Wahlfreiheit haben, wie sie zahlen möchten. Zudem ist Cash aus dem täglichen Leben einfach nicht wegzudenken. In diesen Fällen kann der Konsument zum Bargeld greifen, das er zuvor an der Bankomat-Kasse behoben hat."

Service für Kunden

Man erspart sich den Weg zum nächsten Geldausgabeautomaten. Gerade in den ländlichen Gebieten ist der nächste Automat mitunter kilometerweit entfernt, aber auch im städtischen Bereich wird es zunehmend schwieriger, Bargeld abzuheben. Es gibt immer mehr Anfragen, auch von kleinen Händlern, den Service der Bargeldbehebung anbieten zu können.

Vorreiter bei der Einführung von Cash Back in Österreich ist die REWE International AG. Sie bietet diesen Service all ihren Kunden mit Kundenkarte flächendeckend in ganz Österreich in rund 1.500 Märkten ihrer Handelsfirmen BILLA, MERKUR und PENNY an. Die Obergrenze für Behebungen ist derzeit mit EUR 100 festgesetzt.

SIX Payment Services investiert ständig, um das Bezahlen mit Karte -und nun auch Bargeldabheben beim Zahlen mit Karte einfach, sicher und bequem zu gestalten – und baut dadurch seine Vorreiterrolle weiterhin aus.

SIX Payment Services

SIX Payment Services bietet Finanzinstituten und Händlern sichere, innovative Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Die maßgeschneiderten Lösungen umfassen die Abwicklung von nationalen und internationalen Zahlungen mit Kredit-, Debit- sowie Prepaid-Karten. Dabei stellt SIX Payment Services in der Schweiz und international sowohl die Akzeptanz wie auch die Abwicklung von kartenbasierten Zahlungen sicher und gehört als Marktführer in der Schweiz, in Österreich und in Luxemburg zu den größten europäischen Verarbeitern von Kartentransaktionen.

Mit rund 1‘100 Mitarbeitenden an 10 Standorten weltweit begleitet SIX Payment Services Kunden aus 33 Ländern. www.six-payment-services.com

SIX

SIX betreibt die schweizerische Finanzplatzinfrastruktur und bietet weltweit umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wertschriftenhandel und -abwicklung sowie Finanzinformationen und Zahlungsverkehr an. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (rund 140 Banken verschiedenster Ausrichtung und Größe) und erwirtschaftete 2015 mit über 4‘000 Mitarbeitenden und Präsenz in 25 Ländern einen Betriebsertrag von 1,8 Milliarden Schweizer Franken und ein bereinigtes Ergebnis von 713,7 Millionen Schweizer Franken. www.six-group.com

Rückfragen & Kontakt:

SIX Payment Services
Katharina Praschl
Telefon: +43 1 71 70 1 6534
E-Mail:katharina.praschl@six-group.com

SIX
Jürg Schneider
Telefon: +41 58 399 2129
Fax: +41 58 499 2710
E-Mail: pressoffice@six-group.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAY0001