„Gestohlenes Glück“: Das „Bergdoktor“-Weihnachtsspecial am 2. Jänner in ORF 2

Danach ab 4. Jänner: Auftakt zu neuen Folgen der zehnten Staffel der ORF/ZDF-Erfolgsserie; Fachärzte live im „heute leben“-Studio

Wien (OTS) - Seine Patienten halten ihn auf Trab, seine Familie setzt hohe Erwartungen in ihn – und diesmal wird er auch noch selber krank:
In sieben neuen Episoden der zehnten Staffel der ORF/ZDF-Erfolgsserie erwarten den „Bergdoktor“ ab 4. Jänner 2017 in ORF 2 jede Menge beruflicher und privater Herausforderungen. Zuvor kämpft Hans Sigl als Dr. Martin Gruber auch in einem 90-minütigen Weihnachtsspecial um sein „Gestohlenes Glück“: Am Montag, dem 2. Jänner, um 20.15 Uhr in ORF 2, steht ein dramatischer Unfall im Mittelpunkt: Ein Jugendlicher bricht auf einem zugefrorenen Bergsee ein und kann in letzter Minute gerettet und aus dem eiskalten Wasser gezogen werden. Die Nachuntersuchung ergibt einen Leberschaden, der eine Transplantation erfordert. Jeder direkte Angehörige käme dafür als Organspender in Frage – doch ein dunkles Familiengeheimnis scheint den lebensrettenden Eingriff unmöglich zu machen. Neben Hans Sigl spielen unter der Regie von Marcus Ulbricht Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner, Mark Keller, Janina Hartwig, Ann-Kathrin Kramer, Gedeon Burkhard, Lenius Jung u. a.

Die neue „Der Bergdoktor“-Staffel – ab 4. Jänner immer mittwochs, um 20.15 Uhr in ORF 2, Fachärzte live im „heute leben“-Studio

Im Sommer dieses Jahres entstand im Tiroler Ellmau am Wilden Kaiser die zehnte Staffel der erfolgreichen ORF/ZDF-Serie. Neben Hans Sigl in der Titelrolle spielen in durchgängigen Rollen erneut Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner, Ronja Forcher, Siegfried Rauch, Mark Keller, Natalie O'Hara, Ines Lutz, Rebecca Immanuel, Regula Grauwiller und Nicole Beutler. Die Regie für die sieben 90-Minüter übernahmen Axel Barth und Oliver Dommenget.

Auch diesmal steht in jeder Folge ein ungewöhnlicher medizinischer Fall im Mittelpunkt – der am Tag nach der Ausstrahlung, jeweils donnerstags um 17.30 Uhr in ORF 2, in „heute leben“ zum Thema gemacht wird: Die „heute leben“-Redaktion lädt dazu einmal wöchentlich eine Fachärztin bzw. einen Facharzt live ins Studio ein, um den „Bergdoktor“-Fall des Vortags zu besprechen.

In der ersten neuen Episode mit dem Titel „Fremdes Herz“ (Mittwoch, 4. Jänner, 20.15 Uhr, ORF 2) hat eine junge Frau eine Herztransplantation hinter sich. Nun leidet sie an postoperativen Depressionen und ihr neues Herz zeigt außerdem eine vermeintliche Abstoßungsreaktion. Am Donnerstag, dem 5. Jänner, ist dazu der Leiter der klinischen Abteilung für Herzchirurgie im AKH Wien, Univ.-Prof. Dr. Günther Laufer, zu Gast in „heute leben“. Er beleuchtet den Fall aus der Sicht des Herzchirurgen und erklärt, wie eine Herztransplantation tatsächlich abläuft, welche Komplikationen sich ergeben können, für wen eine Transplantation infrage kommt und welche anderen Behandlungsmöglichkeiten heute zur Verfügung stehen.

Eine Woche später – am 12. Jänner – spricht Univ.-Prof. Kaan Boztug, Kinderarzt im St. Anna Kinderspital, über angeborene Immunschwäche.

„Der Bergdoktor“: Mehr zum Inhalt der neuen Episoden der zehnten Staffel

Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) öffnet wieder seine Praxis, und seine Patienten stellen ihn vor persönliche und berufliche Herausforderungen – umso mehr, als er sogar selbst als Patient ins Klinikum Hall eingeliefert wird. Sehr zum Missfallen von Oberarzt Dr. Kahnweiler (Mark Keller) und Dr. Vera Fendrich (Rebecca Immanuel) nimmt er sich vom Krankenbett aus der Krankengeschichte seines Zimmernachbarn an. Privat zieht Martin Zwischenbilanz. Er stellt sich die Frage, was er wirklich will. Seine bisherige Lebensgefährtin Anne (Ines Lutz) hatte er im Streit verlassen, die noch frische Beziehung zu Versicherungsvertreterin Rike (Regula Grauwiller) hängt am seidenen Faden. Für die Zukunft des familiengeführten Bauernhofs wünscht sich Lisbeth Gruber (Monika Baumgartner), dass ihr Sohn sich mit Anne versöhnt. Rike wiederum möchte, dass Martin bei ihr einzieht. Dieser sucht Rat bei seinem Freund Roman Melchinger (Siegfried Rauch).

„Der Bergdoktor“ ist eine Produktion der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH. im Auftrag von ZDF und ORF.

„Der Bergdoktor“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002