Millionenpublikum und Reichweitenrekord bei Sacher-Spielfilm-Auftakt

Außerdem in ORF 2: Erfolgreiche ORF/ARTE-Doku mit bis zu 825.000 Seherinnen und Sehern

Wien (OTS) - Bis zu 1.214.000 und durchschnittlich 1.202.000 Seherinnen und Seher waren gestern, am Dienstag, dem 27. Dezember 2016, mit dabei, als die erste Folge von Robert Dornhelms zweiteiligem ORF/ZDF-Historiendrama „Das Sacher. In bester Gesellschaft“ seine Premiere feierte. Damit erreichte der mit u. a. Ursula Strauss und Robert Palfrader topbesetzte 90-Minüter die beste Reichweite für einen Film seit dem ORF/ARD-Zweiteiler „Kronprinz Rudolf“ im Frühjahr 2006 (1.226.000 durchschnittlich), bei dem ebenfalls Robert Dornhelm Regie führte. Der Marktanteil liegt bei 40 Prozent. Fortsetzung folgt heute, ebenfalls um 20.15 Uhr in ORF 2. Erfolgreich war auch Beate Thalbergs anschließende ORF/ARTE-Doku „Die Königin von Wien – Anna Sacher und ihr Hotel“ mit bis zu 825.000 und durchschnittlich 771.000 Sehern. Der Marktanteil liegt bei 32 Prozent.

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „So geht Fernsehen“

„Wenn sich gleichsam vor der Tapisserie einer zu Ende gehenden Epoche rund um die Jahrhundertwende die persönlichen Schicksale von Menschen in einem Grand Hotel der Extraklasse, dem Sacher, entfalten, dann schaut ganz Österreich zu. Und wenn dann mit der starken, unbändigen, kämpferischen Anna Sacher auch noch eine außergewöhnliche Persönlichkeit von unbekannten Seiten in einer gefühlvollen Dokumentation als ,Sahnehäubchen‘ auf die große TV-Zweiteiler-Geschichte draufgesetzt wird, entspricht das genau dem Geschmack unseres Publikums“, resümiert ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner stolz den Erfolg der „Anna Sacher“-Geschichten. „Das macht Fernsehen ,made in Austria‘ aus – unverwechselbar österreichisch, mit allen Zutaten versetzt, die uns vom lauten Weihnachtsgetöse abheben: Starke Eigenproduktionen, große Geschichten, opulent und mitreißend erzählt. So geht Fernsehen.“

„Das Sacher. In bester Gesellschaft“ ist eine Koproduktion von MR-Film und Moovie mit ZDF und ORF, gefördert von Filmfonds Wien und Fernsehfonds Austria.

„Die Königin von Wien – Anna Sacher und ihr Hotel“ ist eine Produktion von NGF Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion in Koproduktion mit ORF und ARTE, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria und Filmfonds Wien.

Beide Produktionen sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

„Das Sacher. In bester Gesellschaft“ auf Flimmit und als Roman

„Das Sacher. In bester Gesellschaft“ ist ab Mitte Jänner 2017 auch in der heimischen Online-Videothek Flimmit auf www.flimmit.com als Stream (für 30 Tage leihen) und als Download erhältlich.
In ihrem Romandebüt führt Rodica Doehnert, die Autorin des Drehbuchs zum Zweiteiler „Das Sacher. In bester Gesellschaft“, auf eine literarische Ebene. Gemeinsam mit ihren Figuren folgt sie dem Niedergang der Monarchie hinein in die Widersprüche des 20. Jahrhunderts. Der Roman ist im Europa Verlag erschienen.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005