ORF-Radios: Mit Ö1 durch die Festtage

Wien (OTS) - Mit einem speziellen Programm begleitet Ö1 auch heuer wieder durch die Weihnachtszeit. Besinnliche, aber auch heitere Sendungen vermitteln Festtagsstimmung während der Feiertage. Und:
Auch für den „guten Rutsch“ ins Neue Jahr ist gesorgt.

„Ich bin jetzt zehn.“ lautet der Titel der „Hörbilder“ am Samstag, den 24. Dezember um 9.05 Uhr – ein Feature über den nun elfjährigen Jonas Kaurek, für den der Heilige Abend in der Vergangenheit ein schwieriger Tag war: Er erinnerte ihn daran, dass er seinen Vater kaum sah, schon gar nicht zu Weihnachten. Deswegen schrieb er ihm einen 100 Seiten langen Brief, den ein Verleger vor einem Jahr als Buch veröffentlichte. Im „Ö1 Klassik-Treffpunkt“ (10.05 Uhr) sind Flötistin Maria Fedotova und Autor Michael Dangl zu Gast im RadioCafe, die ihren musikalisch-literarischen Countdown zum Heiligen Abend in der gemeinsamen CD „12 Monate Advent“ verarbeitet haben. Das schon traditionelle Weihnachtshörspiel in drei Teilen ist dieses Jahr „Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre“ von Heimito von Doderer (Bearbeitung: Helmut Peschina), das am 24., 25. und 26.12. jeweils um 14.00 Uhr ausgestrahlt wird. Regie bei der NDR/ORF-Produktion aus dem Jahr 2007 führt Robert Matejka. Es spielen Peter Matic, Joseph Lorenz, Stefano Bernardin, Peter Simonischek, Leslie Malton, Felix von Manteuffel, Brigitte Karner u. a., Komposition: Kurt Schwertsik. Um 15.35 Uhr beginnt „Weihnachten mit Ö1“ - mehr als sechs Stunden Wünsche, Live-Musik und Gespräche. Begleitet von Eva Teimel, Irene Suchy und Klaus Wienerroither öffnet Ö1 am 24. Dezember sein Programm für die abgegebenen Wünsche seiner Hörerinnen und Hörer und sammelt damit Spenden für das diesjährige Ö1 Projekt für Licht ins Dunkel, die Unterstützung des Vereins „Zentrum 3x21“ zur Förderung und Begleitung von Kindern mit Trisomie 21. Und selbstverständlich wird wie jedes Jahr um 16.57, ca. 18.00 und 18.57 Uhr „Stille Nacht, heilige Nacht“ erklingen. „Die Ö1 Jazznacht“ bietet ab 23.03 Uhr Weihnachtslieder im Jazzgewand und die „Christmas Revisited“-Konzertaufzeichnung des Gitarristen und Sängers Hiram Bullock.

Am Christtag (25.12.) interpretiert Schauspieler Peter Simonischek eine Auswahl seiner Lieblingsgedichte in „Du holde Kunst“ (8.15 Uhr) und in den „Gedanken“ (9.05 Uhr) spricht der Autor und Fotograf Bernhard Moestl über Wege zu einem selbstbestimmten Leben. „Ambiente“ (10.05 Uhr) erkundet das winterliche Kärntner Mallnitz und besucht die tschechische Lebkuchenstadt Pardubice und im „Ö1 Küchenradio“ (13.10 Uhr) bereitet die niederländische Cellistin Harriet Krijgh ein zweigängiges Menü zu, begleitet von Musik von Enya, John Lennon, Johann Sebastian Bach und Franz Schubert. In „Apropos Musik“ ist ab 15.35 Uhr weihnachtliche Vokalmusik aus ganz Europa zu hören und die „Spielräume Spezial“ (17.10 Uhr) bringen unter dem Titel „Funk, Soul & Weihnachtskerzen“ Musik von James Brown, Stevie Wonder u. a. „Essen. Trinken. Reden - Gespräche bei Tisch“ sind das Thema von „Moment am Sonntag“ (18.15 Uhr), in „Memo - Ideen, Mythen, Feste“ (19.05 Uhr) geht es um „Luther und das Christkind“.

Am Stefanitag (26.12.) spricht der Pianist und Dirigent Marino Formenti in den „Gedanken“ (9.05 Uhr) über seine Versuche, mit Hilfe der Kunst Horizonte zu erweitern und die „Hörbilder Spezial“ (10.05 Uhr) berichten unter dem Titel „Es kommt alles wieder, was nicht bis zu Ende gelitten und gelöst ist.“ über eine deutsch-polnische Liebesgeschichte. Im „Ö1 Küchenradio“ (13.10 Uhr) kocht Puppenspieler und Kunstpfeifer Nikolaus Habjan und hört dabei Musik von Georg Friedrich Händel, George Gershwin und Kottans Kapelle und ab 17.10 Uhr bringen die „Spielräume Spezial“ ein Porträt des Wiener Knöpferlharmonikaspielers Walther Soyka. Unter dem Titel „Von Stephanus bis Bonhoeffer“ unternimmt „Memo - Ideen, Mythen, Feste“ (19.05 Uhr) am Vorabend zum Reformationsjubiläum einen Streifzug durch fast zwei Jahrtausende christlich-protestantischer Geschichte. Ab 19.30 Uhr steht Georg Friedrich Händels Oratorium „Il Trionfo del Tempo e del Disinganno“ auf dem Ö1-Programm. In der Aufnahme aus dem Jahr 1998 singen Marjana Lipovsek, Eva Mei und Scot Weir, Nikolaus Harnoncourt dirigiert den Concentus Musicus Wien.

In „Gedanken für den Tag“ von Dienstag, den 27. bis Samstag, den 31. Dezember jeweils um 6.56 Uhr spricht Sarah Egger, Geschäftsführerin des Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit, über „Zwischen den Jahren. Von Kalendern und Fest-Zeiten“. „Österreichs geheime Hymne“ steht im Mittelpunkt eines „Radiokollegs“ über 150 Jahre Donauwalzer – von Dienstag, den 27. bis Donnerstag, den 29. Dezember jeweils um 9.45 Uhr. Von 27. bis 30. Dezember und von 2. bis 5. Jänner wird am Sendeplatz von „Ö1 bis zwei“ das „Popmuseum“ (13.00 Uhr) mit Wolfgang Kos ausgestrahlt, der etwa am 5. Jänner unter dem Titel „Stars -Sternenlieder und Himmelszeichen“ eine Sterngucker-Ausstellung zwischen Weihnachten und Dreikönig u. a. mit The Pentangle, David Bowie, Judy Garland, Bob Dylan und Tim Buckley präsentiert. Und in „Betrifft: Geschichte“ von Dienstag, den 27. bis Freitag, den 30. Dezember jeweils um 17.55 Uhr spricht der Historiker Martin Scheutz über „Zündende Ideen. Feuerwerke im Wien der Frühen Neuzeit.

„Im Neunvierteltakt“ lautet der Titel des Porträts über den Wiener Musiker, Komponisten und Instrumentenbauer Hans Tschiritsch in den „Hörbildern“ am Samstag, den 31. Dezember (9.05 Uhr). Der „Ö1 Klassik-Treffpunkt“ (10.05 Uhr) am letzten Tag des Jahres versprüht schon am Vormittag Silvesterlaune, sind doch Daniela Fally, Michael Schade und Clemens Unterreiner, also ein Teil des „Fledermaus“-Ensembles aus der Staatsoper, zu Gast im RadioCafe. Ab 12.00 Uhr gibt es im „Mittagsjournal“ wieder den Jahresrückblick der Radio-Information und in der „Hörspiel-Galerie“ (14.00 Uhr) steht Antoine de Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ auf dem Programm. Regie bei der diesjährigen WDR-Produktion führt Kai Grehn, es wirken Alexander Fehling, Martin Wuttke, Jens Wawrczeck, Dieter Hallervorden, Samuel Finzi, Jule Böwe, Claudia Graue u. a. mit. „Apropos Musik“ bringt ab 15.05 Uhr „Silvester aus Salzburg“ und „Gröbster Unfug“, der traditionelle Silvesterrückblick auf kabarettistische Glanzlichter des Jahres, ist ab 19.05 Uhr zu hören. Ab 20.00 Uhr steht eine Aufnahme von Gioacchino Rossinis „L'Italiana in Algeri“ aus der Metropolitan Opera New York auf dem Programm. Mitwirkende sind Marianna Pizzolato, René Barbera, Nicola Alaimo, Ildar Abdrazakov, Ying Fang, Rihab Chaieb, Dwayne Croft, Chor und Orchester der Metropolitan Opera, Dirigent: James Levine. „Silvester mit Ö1“ startet um 22.43 Uhr – inklusive Donauwalzer, dem Läuten der Pummerin und jeder Menge guter Laune zum Jahreswechsel. Ab 00.08 Uhr treffen in der „Ö1 Jazznacht zu Silvester“ Scherzfragen und schlechte Witze auf beste Musik für eine gut gelaunte erste Nacht im Neuen Jahr.

Zum Jahresbeginn bringt „Du holde Kunst“ (8.15 Uhr) einige in schwingenden Versen gebundene Weisheiten des unsterblichen Geheimrats Johann Wolfgang von Goethe in einer Aufnahme mit Klausjürgen Wussow aus dem Jahr 2005. Ab 11.15 Uhr überträgt Ö1 am 1. Jänner das „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“ als traditionelle Jahreseröffnung live. Durch das Konzert führt Christoph Wagner-Trenkwitz. Als „Auftakt“ (11.03 Uhr) gibt es ein kleines akustisches Stimmungsbild aus der Vorstandsetage und dem Archiv des Orchesters: Johannes Leopold Mayer spricht mit Philharmoniker-Vorstand Andreas Großbauer und Archivar Andreas Lindner. Ebenfalls bereits traditionell findet in der Pause ein Gespräch mit dem Dirigenten des Neujahrskonzertes statt - Gustavo Dudamel ist bei Judith Hoffmann im „Intermezzo“ (ca. 11.50 Uhr) zu Gast. „Apropos Musik“ stellt ab 15.05 Uhr Operettenjubiläen des Jahres 2017 vor und die „Spielräume Spezial“ (17.10 Uhr) präsentieren Boleros der Band Miramar zum Ankommen und Abschiednehmen am ersten Abend des neuen Jahres. „Memo - Ideen, Mythen, Feste“ (19.05 Uhr) unternimmt am Neujahrstag einen Streifzug durch die ehemaligen jüdischen Gemeinden im Burgenland und anlässlich des 150-Jahre-Jubiläums des Walzers „An der schönen blauen Donau“ gibt es im „Ö1 extra“ (22.05 Uhr) Mythen und Fakten zum Dreivierteltakt.

„Die Zukunft beginnt jetzt“ ist das Thema des katholischen Theologen und Philosophen Peter Zeillinger in den „Gedanken für den Tag“ von Montag, den 2. bis Donnerstag, den 5. und Samstag, den 7. Jänner jeweils um 6.56 Uhr. Dieter Wellershoffs Hörspiel über das Erinnern, das Vergessen, das Schreiben, aber vor allem über die Faszination des Schnees steht am Dienstag, den 3. Jänner ab 21.00 Uhr auf dem Programm des „Hörspiel-Studio“. Regie bei „Schneelandschaften, Schneestimmen, Schneegespenster“ führt der Autor, Mitwirkende: Christian Rode, Lola Müthel, Paul Walter Jacob, Thessy Kuhls, Klaus Höhne und Heinz Baumann (WDR 1985). Das „Konzert am Vormittag“ (10.05 Uhr) sendet am Donnerstag, den 5. Jänner Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium. In der Aufnahme aus dem Jahr 1996 wirken die Akademie für Alte Musik Berlin - Dirigent: René Jacobs -, der RIAS Kammerchor, Catrin Wyn Davies, Andreas Scholl, Christoph Prégardien und Klaus Häger mit.

Am Dreikönigstag (6.1.) spricht Autor Christian Hlade in den „Gedanken“ (9.05 Uhr) über das bewusste Reisen durch die Welt und zu sich selbst und die „Hörbilder Spezial“ (10.05 Uhr) gratulieren dem amerikanischen Komponisten Philip Glass zum 80. Geburtstag mit dem Feature „Von den Tönen - Zu den Sternen“. Im „Ö1 Küchenradio“ (13.10 Uhr) kocht Bariton Rafael Fingerlos peruanisch und hört dazu Musik von Richard Strauss, Franz Schubert, Trombone Shorty und Glenn Miller. Der Dirigent und Beethoven-Biograf Jan Caeyers ist zu Gast in „Selten wie ein Feiertag“ (14.05 Uhr) und „Il avvocato“ Paolo Conte steht anlässlich seines 80. Geburtstages im Mittelpunkt der „Spielräume Spezial“ (17.10 Uhr). Ab 19.05 Uhr porträtiert „Memo -Ideen, Mythen, Feste“ unter dem Titel „Weihrauch und Wasserweihe“ die griechisch-orthodoxe Gemeinde in Wien. Das Programm von Ö1 im Detail ist abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002