Leben mit Holz:

ein wohngesundes und sinnliches Erlebnis

Wien (OTS) - Vor allem in den Wintermonaten ist das Bedürfnis nach Geborgenheit und wohliger Wärme besonders groß. Kehrt man aus der Kälte zurück nach Hause, sehnt man sich nach einem Ort, der durch seine anheimelnde Gestaltung Behaglichkeit und Ruhe ausstrahlt. Der sinnliche Duft und die charakteristische Oberfläche von Naturholzmöbeln tragen dazu bei, in den eigenen vier Wänden eine angenehme Raumatmosphäre zu schaffen und steigern spürbar das persönliche Wohlbefinden. Der Mensch baut schon immer auf Holz und macht sich die hervorragenden Eigenschaften des natürlichsten aller Rohstoffe seit Jahrhunderten zunutze. Vor allem bei der Inneneinrichtung werden Holzprodukte und -werkstoffe seit jeher geschätzt: Neben ihrer Gestaltungsvielfalt sorgen sie für ein natürliches Wohngefühl und leisten einen bedeutenden Beitrag zur Wohngesundheit. Für viele Mitglieder der Österreichischen Möbelindustrie ist es die Basis ihres Handwerks, den ursprünglichen Charme des Naturholzes in ihren Produkten zu bewahren – sie stehen für ausgezeichnete Qualität und gelten als Experten auf dem Gebiet der Holzfertigung.

Schon lange ist die förderliche Wirkung von Holz und Holzwerkstoffen auf das menschliche Wohlbefinden bekannt. Das Material reguliert das Raumklima, indem es Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt und sie bei Trockenheit wieder abgibt. Auf diese Weise hat der Naturwerkstoff spürbare Auswirkungen auf die Temperatur und den Feuchtigkeitsgehalt in Wohn- und Arbeitsräumen und somit nachweislich auch auf das menschliche Wohlbefinden. Denn ob ein Raum als annehmlich wahrgenommen wird, hängt besonders von Temperatur und Raumluftqualität ab. Ist er zu warm oder zu kalt, zu feucht oder zu trocken, empfindet der Mensch diese Extreme als unangenehm. Persönliche Behaglichkeit kann sich erst einstellen, wenn diese Faktoren in ausgeglichener Balance stehen. Wie kein anderes Material wirken Holz und aus Holz gefertigte Möbel wie die der österreichischen Möbelmanufakturen auf den menschlichen Organismus, denn sie kommen dem „Optimum-Bereich“ individuellen Wohlbefindens in geschlossenen Räumen am nächsten.

Holz vermittelt natürliche Geborgenheit, denn bei Berührung erzeugen seine Porosität, Elastizität und Dichte ein intensives Gefühl der Weichheit. Dank seiner geringen Temperatur-Leitfähigkeit entsteht ein Eindruck von einladender Wärme und geschmeidiger Haptik. Der wohltuende Duft von Naturholz beinhaltet natürliche Substanzen, die bei einem Waldspaziergang, aber auch im heimischen Wohnzimmer beruhigend auf den menschlichen Körper wirken. Sie sind verantwortlich für den charakteristischen Waldgeruch und machen das Leben mit natürlich behandelten Holzmöbeln zu einem verwöhnenden, sinnlichen Erlebnis: Tief durchatmen genügt. Nicht zuletzt überzeugen Produkte aus diesem Material durch ihre antiallergischen Eigenschaften. Holz lädt sich nicht elektrostatisch auf und zieht somit keinen Staub an, der Schleimhäute reizt oder zu unangenehmen Reaktionen führt. Seine offenporige und pflegeleichte Oberfläche wirkt zudem antibakteriell, weswegen insbesondere Küchen und Arbeitsflächen zunehmend mit dem Naturmaterial ausgestattet werden.

Aus Holz gefertigte Produkte begleiten ihre Besitzer ein Leben lang, denn sie sind besonders robust und bestechen mit ihrer zeitlosen Ästhetik. Dank unbegrenzter Gestaltungsmöglichkeiten, die sich aus der Vielzahl an Holzarten, dem individuellen Farbspiel, der Maserung und Struktur des Naturholzes ergeben, ist Wohnen im gehobenen Stil mit niveauvollem Ambiente garantiert.

Druckfähiges Bildmaterial steht hier zum Donlaod bereit:
http://www.ots.at/redirect/moebel10

Rückfragen & Kontakt:

Die Österreichische Möbelindustrie
DI Andrea Steinegger, MAS
+43(0)1/7122601
office@moebel.at
www.moebel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FVH0001