BMLFUW: Zukunftsweisende Projekte im Bildungsbereich prämiert

Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ erstmalig verliehen

St. Pölten/Wien (OTS) - Bei einer Festveranstaltung im Landhaus in St. Pölten wurden gestern, Dienstag, Bildungseinrichtungen aus ganz Österreich für ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit prämiert. Die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ wurde vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft heuer erstmals vergeben, in Kooperation mit dem Bundesland Niederösterreich.

Im Rahmen des UN-Weltaktionsprogramms „Bildung zur Nachhaltigen Entwicklung" hat das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) alle Bildungseinrichtungen und im Bildungsbereich tätigen Personen aufgerufen, ihre besten und wegweisendsten Bildungsprojekte einzureichen. In fünf von der UN als prioritär eingestuften Handlungsfeldern wurden von einer Fachjury jeweils drei besonders zukunftsweisende Projekte ausgewählt.

Über die Auszeichnung freuen sich:

  • WWF Österreich, die Pädagogische Hochschule Tirol und der Kindertagesheim Krim (Wien) in der Kategorie „Lehr- und Lernumgebung“
  • Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark, die Südwind Regionalstelle Niederösterreich und die GartenTherapieWerkstatt (Wien) in der Kategorie „Kompetenzentwicklung“
  • Ganztagsvolkschule Vereinsgasse (Wien), BRG und BORG Feldkirch und die Neue Mittelschule Laßnitzhöhe in der Kategorie „Stärkung und Mobilisierung von Jugendlichen“
  • LEADER Region Bucklige Welt-Wechselland, die Initiative UMWELT.WISSEN - Land Niederösterreich sowie die Universität Wien in der Kategorie „Lokale Ebene“
  • Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, OeAD-Housing Office (Wien) und die Marktgemeinde Kematen an der Ybbs in der Kategorie „Politische Unterstützung“

Das Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ unterstützt Aktivitäten auf allen Ebenen und in allen Bereichen der Bildung, die den Prozess hin zu einer nachhaltigen Entwicklung beschleunigen.

Bilder zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.bmlfuw.gv.at/service/fotoservice

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Magdalena Rauscher-Weber
+43 1 71100 – DW 606823
magdalena.rauscher@bmlfuw.gv.at
http://bmlfuw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002