„Life of Life Ball“ – Die Doku zum größten Aids-Charity-Event der Welt

Außerdem zum Welt-Aids-Tag im ORF: „Liberace“-Premiere und „Red Ribbon Celebration Concert“

Wien (OTS) - 1992 gründeten Gery Keszler und Dr. Torgom Petrosian die Organisation AIDS LIFE mit dem Ziel, Menschen zu helfen, die HIV-positiv sind oder mit der Krankheit Aids leben müssen. Gery Keszler blickt in „Life of Life Ball“ am Freitag, dem 25. November 2016, um 23.00 Uhr in ORF eins auf die Geschichte des Life Ball zurück und lässt alle Höhepunkte Revue passieren. Erzählt wird auch die Geschichte einer Krankheit und jener Menschen, die mit vollem Einsatz ihrer Energie und Kreativität dagegen ankämpfen. Außerdem zeigt der ORF rund um den Welt-Aids-Tag am 1. Dezember noch folgende Programmpunkte: Die ORF-Filmpremiere „Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll“ erzählt am Samstag, dem 26. November, die Geschichte des legendären Entertainers, der 1986 an den Folgen von Aids starb. Am 1. Dezember beschäftigt sich auch das ORF-Vorabendmagazin „heute leben“ mit der Thematik und am 4. Dezember präsentiert ORF III das „Red Ribbon Celebration Concert 2016“ um 20.15 Uhr im Rahmen von „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“. Aufgezeichnet wurde das Konzerthighlight im Juni mit Stars wie Anna Netrebko, Juan Diego Flórez und Piotr Beczala sowie Dionne Warwick im Wiener Burgtheater. Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT widmen sich dem Welt-Aids-Tag im Rahmen ihrer aktuellen Berichterstattung. Die ORF-TVthek bringt die Sendungen als Video-on-Demand und/oder als Live-Stream.

Die ORF-Programmpunkte zum Welt-Aids-Tag:

„Life of Life Ball“ am 25. November um 23.00 Uhr in ORF eins

Der alljährliche Life Ball ist eines der größten Aids-Charity-Events weltweit. Sein Ziel: betroffenen Menschen auf unkonventionelle Art und Weise zu helfen und HIV/Aids nicht länger zu tabuisieren. So wird im Rahmen des Life Ball mit einem ausgelassenen Fest das Leben gefeiert und ein lautes Signal im Kampf gegen HIV und Aids gesetzt, das über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus tönt. Die breite nationale wie internationale Aufmerksamkeit ist besonders wichtig, denn schließlich dient der Life Ball auch als Sprachrohr HIV-positiver und Aids-kranker Menschen. In der Doku wird die Geschichte der Krankheit beleuchtet und werden jene Menschen gezeigt, die sich dem Kampf gegen HIV und Aids verschrieben haben.

„Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll“ – ORF-Premiere am 26. November um 23.50 Uhr in ORF eins

Er zählt zu den größten Entertainern des 20. Jahrhunderts und war 1986 eines der wohl prominentesten Opfer der Immunschwächekrankheit:
Liberace. Seine Geschichte setzt Oscar-Gewinner Steven Soderbergh in diesem opulenten, brillant besetzten und mehrfach preisgekrönten Biopic in Szene. Matt Damon verfällt als naiver Jüngling vom Land dem Charme der Glamour-Stadt Las Vegas und ihres Alleinunterhalters Liberace. Mit der Titelrolle des liebenswert-verschlagenen Starpianisten feierte Michael Douglas ein fulminantes Comeback. Mit Michael Douglas (Liberace), Matt Damon (Scott Thorson), Rob Lowe (Dr. Jack Startz), Scott Bakula (Bob Black), Dan Aykroyd (Seymour Heller), Debbie Reynolds (Frances Liberace) u. a.

„Erlebnis Bühne mit Barbara Rett – Red Ribbon Celebration Concert 2016” am 4. Dezember um 20.15 Uhr in ORF III:

Anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember zeigt ORF III – exklusiv – die Highlights der diesjährigen starbesetzten Gala, die im Juni im Wiener Burgtheater über die Bühne ging. Anna Netrebko, Juan Diego Flórenz, Marina Rebeka, Piotr Beczala, Dionne Warwick und viele mehr liehen ihre Stimmen HIV/Aids-Projekten auf nationaler und internationaler Ebene – u. a. der Clinton Health Access Initiative und dem Charlize Theron Africa Outreach Project. Dirigent war Martin Haselböck, es spielte das Orchester Wiener Akademie.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002