ELGA: immer mehr Gesundheitseinrichtungen dabei

Salzburg, Oberösterreich, Tirol sowie Plattform der Ordensspitäler starten 2016

Wien (OTS) - Die Bilanz nach rund einem Jahr Betrieb der elektronischen Gesundheitsakte ELGA kann sich sehen lassen: Über 2,7 Millionen e-Befunde sind seit dem ELGA-Start vor knapp zwölf Monaten entstanden. Mittlerweile arbeiten mehr als 60 Gesundheitseinrichtungen mit ELGA. "Momentan laufen die Vorbereitungen für die Anbindung der ELGA-Bereiche Salzburg, Oberösterreich, Tirol und der elektronischen Gesundheitsplattform der Ordens-Krankenhäuser für die Spitäler der Barmherzigen Brüder und der Vinzenzgruppe auf Hochtouren", so Susanne Herbek, Geschäftsführerin der ELGA GmbH.

Nächste Schritte im Detail

In Salzburg beginnen das Krankenhaus Hallein sowie das Krankenhaus Schwarzach am 1. Dezember 2016 mit ELGA. Ab Mitte Jänner 2017 folgen dann schrittweise alle öffentlichen Salzburger Spitäler mit der Nutzung von ELGA. In Oberösterreich gehen die beiden Spitäler St. Josef in Braunau sowie das Landeskrankenhaus Schärding am 6. Dezember 2016 mit ELGA in Betrieb. Der ELGA Bereich Tirol startet am 6. Dezember 2016 mit allen Häusern der tirol kliniken (Landeskrankenhaus Hall, Landeskrankenhaus Hochzirl-Natters, Landeskrankenhaus -Universitätsklinik Innsbruck, Landes-Pflegeklinik Tirol) und dem Bezirkskrankenhaus St. Johann. Auch die elektronische Gesundheitsplattform der Ordenskrankenhäuser (eGOR) beginnt an diesem Tag mit ELGA: Im Burgenland (Barmherzige Brüder Eisenstadt), in Oberösterreich (Barmherzige Brüder in Linz und Barmherzige Schwestern in Linz und Ried), in Salzburg (Barmherzige Brüder Salzburg), in Wien (Barmherzige Brüder, die Vinzenz Gruppe mit dem Orthopädischen Spital Speising, dem Krankenhaus Göttlicher Heiland, dem St. Josef Krankenhaus sowie dem Herz-Jesu Krankenhaus) und in der Steiermark (Barmherzige Brüder Graz) werden ab 6. Dezember 2016 Befunde via ELGA zur Verfügung gestellt.

Ebenfalls noch heuer starten in Wien sechs Einrichtungen der Sozialversicherung: Die Gesundheitszentren Andreasgasse, Mariahilf, Wien-Mitte, Wien-Nord und Wien-Süd und das Hanusch-Krankenhaus der Wiener Gebietskrankenkasse.

Ausblick 2017

Die ELGA-Bereiche Niederösterreich, Vorarlberg und Burgenland starten in der ersten Jahreshälfte 2017 mit ELGA. Niederösterreich beginnt bereits Mitte Jänner 2017 mit allen Krankenanstalten gleichzeitig, Vorarlberg mit dem ersten Krankenhaus in Dornbirn voraussichtlich Anfang Februar 2017. "Schon in wenigen Monaten werden die meisten öffentlichen Spitäler mit ELGA arbeiten. Bereits jetzt zeigt sich, dass ELGA hilft, mögliche Informationslücken zu schließen, weil relevante Gesundheitsinformationen im Behandlungsfall einfach und sicher im Wege von ELGA zur Verfügung stehen", freut sich Herbek.

Rückfragen & Kontakt:

ELGA GmbH
E-Mail: office@elga.gv.at
Tel.: +43 1 2127050-0
www.elga.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003