EANS-Adhoc: Miba AG beabsichtigt Rückkauf von Schuldverschreibungen (ISIN AT0000A0T8M1)/ Notierungswechsel vom geregelten Freiverkehr in den "Dritten Markt" der Wiener Börse geplant

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Kapitalmaßnahmen/Anleihe / Rückkaufangebot / Umlisting 18.11.2016

Laakirchen, am 18. November 2016. Der Vorstand der Miba Aktiengesellschaft ("Miba") beschloss heute, die Teilschuldverschreibungen der EUR 75 Mio 4,5% Anleihe 2012-2019, ISIN AT0000A0T8M1 (die "Schuldverschreibungen"), vom Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse zurückzuziehen (§ 84 Abs 5 BörseG) und die Einbeziehung der Schuldverschreibungen in den Handel im "Dritten Markt" zu beantragen. Die Anzeige der Zurückziehung der Schuldverschreibungen vom Geregelten Freiverkehr wird der Wiener Börse voraussichtlich heute angezeigt. Letzter Handelstag der Schuldverschreibungen im Geregelten Freiverkehr ist voraussichtlich der 19.12.2016, die Einbeziehung der Schuldverschreibungen in den "Dritten Markt" erfolgt voraussichtlich per 20.12.2016.

Der Vorstand der Miba beschloss heute zudem, dass Miba an die Inhaber der Schuldverschreibungen (die "Anleihegläubiger") die Einladung richten wird, der Miba die Schuldverschreibungen zum Rückkauf anzubieten. Ein Rückkauf von Schuldverschreibungen durch Miba erfolgt dabei ausschließlich auf Grundlage der in einem Rückkauf-Memorandum der Miba festgelegten Bedingungen. Das Rückkauf-Memorandum wird voraussichtlich am 21.11.2016 auf der Internetseite der Miba für Anleihegläubiger zum Download bereitgestellt werden. Anleihegläubiger werden von ihren Depotbanken über die Details des Rückkaufangebots informiert.

Die nachfolgende Tabelle enthält wesentliche Bedingungen des Rückkaufs und die Eckdaten des Notierungswechsels. Es wird darauf hingewiesen, dass Änderungen, insbesondere eine Verkürzung, eine Verlängerung oder ein Abbruch des Rückkaufs, vorbehalten bleiben und gegebenenfalls veröffentlicht werden. Darüber hinaus steht die Annahme von Angeboten der Inhaber von Schuldverschreibungen zum Rückkauf im freien Ermessen der Miba:

______________________________________________________________________________ |Anleihe: |EUR 75 Mio 4,5% Anleihe 2012-2019 der | |_____________________________________|Miba_Aktiengesellschaft_________________| |ISIN:________________________________|AT0000A0T8M1____________________________| | |vom einschließlich 21.11.2016 bis | |Frist des Rückkaufs: |einschließlich 6.12.2016, 15:00 Uhr | |_____________________________________|(Wiener_Zeit)___________________________| | |14.12.2016 | | |(an diesem Tag erfolgt voraussichtlich | |Valutatag: |die Ausbuchung der von Miba angenommenen| | |Schuldverschreibungen aus den Depots der| | |Anleihegläubiger gegen Zahlung des | |_____________________________________|Rückkaufpreises_durch_Miba)_____________| |Rückkaufkurs:________________________|108,3_%_________________________________| | |EUR 541,50 je Schuldverschreibung | | |(= Produkt aus dem Rückkaufkurs und dem | | |Nennbetrag der Schuldverschreibungen) | | |Soweit Schuldverschreibungen | |Rückkaufpreis: |zurückgekauft werden, erhalten | | |Schuldverschreibungsinhaber für die von | | |ihnen zurückgekauften | | |Schuldverschreibungen für die laufende | | |Zinsperiode zudem Stückzinsen bis zum | |_____________________________________|Valutatag_(ausschließlich)______________| |Letzter Handelstag im Geregelten |19.12.2016 | |Freiverkehr:_________________________|________________________________________| |Erster_Handelstag_im_"Dritten_Markt":|20.12.2016______________________________|

Wichtige_Hinweise: Außer in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften dürfen dieses Dokument und sein Inhalt außerhalb der Republik Österreich weder veröffentlicht, versendet, vertrieben, verbreitet oder zugänglich gemacht werden. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot für den Erwerb von Schuldverschreibungen noch eine Einladung dar, Schuldverschreibungen in einer Rechtsordnung oder aus einer Rechtsordnung zum Rückkauf an Miba anzubieten, in der ein solches Angebot oder eine solche Einladung oder in der das Stellen eines Angebots durch oder an bestimmte Personen untersagt ist. Die in diesem Dokument beschriebene Einladung wird insbesondere weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten von Amerika, deren Territorien oder anderen Gebieten unter deren Hoheitsgewalt, in Australien, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan oder Kanada abgegeben werden, noch darf sie in oder aus den genannten Ländern, Territorien und Gebieten angenommen werden. Anleihegläubiger außerhalb der Republik Österreich sind angehalten, sich über die einschlägigen rechtlichen Vorschriften zu informieren und diese zu beachten. Weder Miba noch Erste Group Bank AG in ihrer Funktion als Dealer Manager und Tender Agent übernehmen eine wie auch immer geartete Haftung für einen Verstoß gegen die vorstehenden Bestimmungen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung ================================================================================ Die Miba AG zählt zu Österreichs führenden Industrie- und Technologieunternehmen. 1927 in Laakirchen (OÖ) gegründet, entwickelt und produziert die High-Tech-Gruppe heute an 22 Standorten in elf Ländern. Miba Produkte sind in Pkw, Lkw, Baumaschinen, Zügen, Schiffen, Flugzeugen und Kraftwerken der weltweit jeweils führenden Hersteller zu finden. Spezialisiert ist das Unternehmen auf Gleitlager, Reibbeläge, Sinterformteile und Beschichtungen. Weiters fertigt die Miba passive elektronische Bauelemente wie Widerstände und Entwärmungssysteme, die u.a. bei Energieübertragungssystemen benötigt werden. Darüber hinaus entwickelt und produziert das Unternehmen Sondermaschinen zur präzisen mechanischen Bearbeitung von Großbauteilen. Die Miba beschäftigt knapp 5.500 Mitarbeiter. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2015/16 betrug 719,1 Millionen Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 82,9 Millionen Euro.

Ende der Mitteilung euro adhoc
~

--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Miba Aktiengesellschaft Dr.Mitterbauer-Straße 3 A-4663 Laakirchen Telefon: 07613/2541-0 FAX: 07613/2541-1010 Email: info@miba.com WWW: www.miba.com Branche: Zulieferindustrie ISIN: AT0000734835 Indizes: Standard Market Auction Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Valerie Weixlbaumer-Pekari

Head of Corporate Communications & Marketing Services

Tel.: +43/664/5416364
mailto: valerie.weixlbaumer@miba.com

Investoren/Analysten
MMag. Markus Hofer
CFO
Tel.: +43/7613/2541-1138
markus.hofer@miba.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001