Grüne/Mitsche: Die Politik muss die Sorgen der Menschen ernst nehmen

Der Ausgang der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl ist ein Warnsignal der Wählerinnen und Wähler

Klagenfurt (OTS) - „Trump hat die Wahl nicht gewonnen. Die Politik der Eliten hat die Wahl verloren,“ zeigt sich Marion Mitsche, Landessprecherin der Kärntner Grünen, besorgt über das Ergebnis der gestrigen Wahl.

Mitsche sieht den Ausgang der Wahl als Warnsignal, auch für unsere Politik: „Wenn man mit populistischen Aussagen ohne Programm und Umsetzungskompetenz Wahlen gewinnen kann, ist das ein klares Zeichen dafür, dass auf die Lebenssituationen der Menschen zu wenig eingegangen wird. Die Politik muss die Ängste und Probleme der Menschen endlich ernst nehmen und an Lösungen arbeiten,“ so Mitsche.

Daher kann und darf man jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen: „Wir haben die Vorgänge im US-amerikanischen Wahlkampf beobachtet. Viele der Aussagen, die Trump getätigt hat, sind besorgniserregend. Umso wichtiger ist es, angesichts der bevorstehenden Bundespräsidentenwahl in Österreich gut zu überlegen, wer unser Land nach vorne bringen kann und international vertreten soll. Ein Präsident sollte durch Besonnenheit, Vernunft und Zuversicht für Stabilität, soziale Sicherheit und eine dynamische Wirtschaftspolitik stehen. Daher trete ich ums so mehr dafür ein, dass Alexander Van der Bellen der nächste Österreichische Bundespräsident wird,“ so Mitsche abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Doris Neureiter
Die Grünen Kärnten
Doris.neureiter@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0001