Die Finalisten für den Casinos Austria Rising Star Award 2016 stehen fest

Wien (OTS) - Die Finalistinnen und Finalisten für den Casinos Austria Rising Star Award (CARSA) 2016 stehen fest. Der Saxophonist Marko Dzomba, der junge Orgelvirtuose Bertalan Ablonczy und die Geigerin Belle Ting werden beim großen Abschlussevent am 15. November im Haydn Saal der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien (mdw) ihr virtuoses Können zeigen. Der begehrte Preis für junge Musikerinnen und Musiker wird in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben.

„Das Niveau der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim CARSA war auch heuer beeindruckend hoch“, bestätigt Casinos Austria Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher, der Initiator des Casinos Austria Rising Star Awards, der auch selbst der Jury angehört. Das große Interesse so vieler nationaler wie internationaler, hochtalentierter Musikschaffender unterstreiche die Bedeutung, die der CARSA als wegweisendes Projekt der Cultural Social Responsibility mittlerweile erlangt habe, so Hoscher. Wieder einmal beweise sich die Casinos Austria Gruppe als Vorreiter im Bereich CSR.

Finale im Haydn Saal

Die Gäste bei der Gala dürfen sich auf einen Abend exquisiter musikalischer Genüsse freuen. Marko Dzomba stammt aus Novi Sad in Serbien, studierte klassisches Saxophon in Wien und hat bereits an mehreren internationalen Wettbewerben teilgenommen. Als Mitglied des Sonussaxophonquartetts konnte er mit seinem Ensemble unter anderem den Internationalen Kammermusikwettbewerb Illzach in Frankreich gewinnen. Er wird unter anderem die Sonate für Altsaxophon und Klavier von William Albright zum Besten geben.

Der gebürtige Ungar Bertalan Ablonczy wiederum spielt seit seinem 6. Lebensjahr Klavier. Auf dem Konservatorium in Miskolc entdeckte er seine Begeisterung für die Orgel. Neben dem Studium gab er regelmäßig Konzerte an Kirchenorgeln. Er befasst sich mit klassischer Orgelliteratur ebenso wie mit zeitgenössischen und avantgardistischen Werken. Im CARSA-Finale wird der junge Musiker mit Olivier Messiaens Sortie aus Messe de la Pentecôte und der Passacaglia op 80 von Oscar Merikanto die Jury zu überzeugen versuchen.

Belle Ting – eigentlich Chang-Tuan Ting – stammt aus Taiwan, ist mittlerweile kanadische Staatsbürgerin und vervollkommnet seit einigen Jahren ihr ohnehin schon nahezu perfektes Violinspiel an der mdw. Sie absolvierte erfolgreich mehrfach internationale Wettbewerbe und arbeitete unter anderem mit dem Cleveland Symphony Orchestra. Im Haydn Saal der mdw wird sie, nur am Klavier begleitet, unter anderem die Mazurka, Op.81, No.1 von Jean Sibelius darbieten.

CARSA – zum vierten Mal vergeben

Der Casinos Austria Rising Star Award wird heuer zum vierten Mal als Corporate Social Responsiblitiy (CSR) Kooperation zwischen der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und den Casinos Austria, vergeben. Der Sieger oder die Siegerin werden von einer hochkarätig besetzten Jury gekürt: Den Vorsitz, den bisher Markus Hinterhäuser innehatte, übernimmt mit diesem Jahr Clemens Hellsberg, der langjährige Vorstand der Wiener Philharmoniker. Weitere Mitglieder der Jury sind Ursula Magnes von radio klassik Stephansdom, Eleanor Hope vom Interclassica Musikmanagement, die Ö1-Musikexpertin Elke Tschaikner und der Komponist Johannes Maria Staud. Casinos Austria Vorstand Dietmar Hoscher, der neben seiner Funktion im Management auch als Journalist, Buchautor, Fotograf und Kurator im Musikbereich tätig ist, gehört ebenfalls der Jury an.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis richtet sich an Studierende der mdw und soll Musiktalenten beim Start in eine professionelle Musikkarriere helfen.

Rückfragen & Kontakt:

Hermann Pamminger
Leiter CSR, European Affairs und Tourismuspolitik
Casinos Austria AG
Tel.: +43/1/ 53440 - 22527
E-Mail: hermann.pamminger@casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001