Bundespräsidentenwahl 2016 in Wien: Jetzt die Wahlkarte beantragen!

Wahlkarten werden bereits ausgestellt

Wien (OTS) - Letzte Woche wurden die Wahlkarten und die Stimmzettel für die Wiederholung der Stichwahl der Bundespräsidentenwahl am 4. Dezember 2016 geliefert. Wahlkarten werden daher bereits ausgestellt und versendet. Mit einer Wahlkarte ist es möglich, in einem beliebigen Wahllokal in ganz Österreich oder per Briefwahl im In- und Ausland die Stimme abzugeben.

Wie beantragt man eine Wahlkarte?

Eine Wahlkarte für die Wiederholung der Stichwahl der Bundespräsidentenwahl 2016 am 4. Dezember 2016 kann schriftlich bis Mittwoch, 30. November 2016 (z. B. online unter www.wahlen.wien.at), oder persönlich bis Freitag, 2. Dezember 2016, 12 Uhr, im zuständigen Wahlreferat des Magistratischen Bezirksamtes beantragt werden. Im 4., 6., 8. und 19. Bezirk gibt es eigene Wahlreferate außerhalb des Bezirksamtes.

Persönlich beantragte Wahlkarten können nach einer kurzen Wartezeit sofort mitgenommen werden, schriftlich beantragte Wahlkarten werden den Wahlberechtigten grundsätzlich per Einschreiben an die gewünschte Zustelladresse zugesendet.

„Alte“ Wahlkarten nicht mehr gültig!

Wahlkarten und Wahlkartenanträge für den ursprünglichen Wahltermin am 2. Oktober 2016 sind nicht mehr gültig. Benötigt man für den neuen Wahltermin eine Wahlkarte, muss diese neu beantragt werden.

Informationen zur Briefwahl, zur Beantragung einer Wahlkarte sowie alle weiteren Informationen zur Wiederholung der Stichwahl der Bundespräsidentenwahl 2016 sind online unter www.wahlen.wien.at abrufbar. Darüber hinaus steht das Stadtinformationszentrum unter der Telefonnummer 01/525 50 gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Alfred Strauch
Mediensprecher
Stadtrat Kultur, Wissenschaft & Sport
Tel.: +43 1 4000 81169
alfred.strauch@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008