Blümel: Kein Tag ohne Panne im Wehsely Ressort

KAV ist einzige Baustelle – Ressort Wehsely wird zum Sanierungsfall - Professionelles Baumanagement endlich umsetzen

Wien (OTS) - „Die Hiobsbotschaften bei Bauprojekten der Stadt Wien nehmen kein Ende, der KAV ist eine einzige Baustelle, das Ressort der völlig überforderten Stadträtin Sonja Wehsely ein einziger Sanierungsfall“, konstatiert ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel angesichts des von der „Kronen Zeitung“ aufgedeckten Dachschadens im Kaiser-Franz-Josef-Spital und weiter: „Wie lange will Bürgermeister Michael Häupl hier noch zusehen?“

„Rot-Grün taumelt im Gesundheitsbereich von einer Panne in die nächste, erst im September wurden Verzögerungen beim OP-Zentrum im Wilheminenspital bekannt. Damit wird auch die Kritik des Rechnungshofes am KAV in Zusammenhang mit der Projektorganisation von Großbauprojekten bestätigt. Massive Bauverzögerungen gepaart mit eklatanten Kostenüberschreitungen gehören mittlerweile zum Standard in Wien“, so Blümel weiter.

„Die ÖVP Wien wird daher als die Oppositionspartei in Wien den Druck weiter erhöhen, damit Rot-Grün endlich in den Arbeits-Modus wechselt und sich nicht länger aus der Verantwortung stiehlt“ so Blümel weiter und abschließend: „Wie viel Steuergeld der Wienerinnen und Wiener soll noch verbrannt werden, bis die Stadtregierung endlich die nötige Initiative ergreift? Wir brauchen ein professionelles Baumanagement, das seinen Namen auch verdient. Und wir brauchen politische Profis für unser Wien, der rot-grüne Dilettantismus muss rasch beendet werden.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Dr. Gerhard Hammerer
0664/52 62 072
gerhard.hammerer@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001