Filmmusik der neuen Netflix-Serie "The Crown" in Synchron Stage Vienna aufgenommen

Die Komponisten Hans Zimmer und Rupert Gregson-Williams nahmen die Filmmusik zu „The Crown“ in der Synchron Stage Vienna am Gelände der ehemaligen Wiener Rosenhügel-Studios auf

Wien (OTS) - Bereits vor der offiziellen Eröffnung der Synchron Stage Vienna im Juli 2016 gab es für das Wiener Aufnahmestudio prominente Auftraggeber aus Hollywood. Ab März 2016, als die Renovierungsarbeiten in der ehemaligen Synchronhalle der „Filmstadt Wien“ am Rosenhügel noch in vollem Gange waren, nützten die Komponisten Hans Zimmer und Rupert Gregson-Williams schon die neue Möglichkeit, die Filmmusik zur ersten Staffel der Netflix-Serie „The Crown“ in Wien aufzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Aufnahmehalle und der große Regieraum A schon fertiggestellt und beeindruckten mit technologischer Ausstattung und akustischen Eigenschaften Komponisten und Toningenieure aus aller Welt.

Die Musikaufnahmen zu „The Crown“ fanden an mehreren Tagen bis Juni 2016 statt. Es spielte das neu gegründete Synchron Stage Orchestra mit Konzertmeister Dimitrie Leivici unter der Leitung von Dirigent Johannes Vogel, für die Tontechnik zeichnete der technische Direktor der Synchron Stage Vienna, Bernd Mazagg, verantwortlich. Für die ersten Aufnahmetage reiste auch der Autor Peter Morgan aus London an, der sich schon mit dem Film „The Queen“ dem Leben der britischen Königin widmete.
Fotodownload: http://www.ots.at/redirect/skyunlimited2

Synchron Stage Vienna

Im Jahr 2013 übernahm die Vienna Symphonic Library die historische, denkmalgeschützte Synchronhalle am Gelände der Rosenhügel-Filmstudios vom Österreichischen Rundfunk. Das Gebäude, in den 1940er Jahren für bildsynchrone Tonaufnahmen errichtet, wurde in einer zweijährigen Umbauphase revitalisiert und zu einer weltweit einzigartigen Musikproduktionsstätte ausgebaut. Auf einer Gesamtfläche von über 3.000 m2 stehen mehrere Aufnahme- und Regieräume, Editing-Studios, Einzelkabinen („Iso Booths“), zwei Instrumentenlager mit mehreren Klavieren und ca. 280 Schlaginstrumenten, ein Notenarchiv, Aufenthaltsräume sowie Büros und Lounges für Produzenten, Komponisten, Mitarbeiter und Gäste zur Verfügung. Dabei eröffnen die hauseigenen Software-Entwicklungen der Vienna Symphonic Library in Kombination mit traditionellen Aufnahmeverfahren völlig neue klangliche und kreative Möglichkeiten.

Die Vienna Symphonic Library

Die Vienna Symphonic Library GmbH ist ein forschungsorientiertes Unternehmen mit Sitz in Wien, das sich seit seiner Gründung im Jahr 2000 unter der Leitung von Herbert Tucmandl zu einem der weltweit führenden Entwickler innovativer Musiksoftware und orchestraler Sample-Libraries etabliert hat. Bis dato wurden ca. 2,5 Millionen Samples von Orchesterinstrumenten mit einem Datenvolumen von über einem Terabyte digitalisiert und veröffentlicht.
www.vsl.co.at
www.synchronstage.com

Rückfragen & Kontakt:

SKYunlimited
Sylvia Marz-Wagner
0699 16448001 | sylvia.marz-wagner@skyunlimited.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKY0001