1. INTERALPINE BAUTAGE: 10.11. & 11.11.2016

Die Bautage widmen sich Fragestellungen zum Thema Ressourcen und Möglichkeiten der Wiederverwertung bei Großbaustellen und deren sozioökonomische Auswirkungen.

Innsbruck (OTS) - Bauen im alpinen Raum bringt spezielle Anforderungen mit sich, die einen hohen unternehmerischen sowie volkswirtschaftlichen Kostenfaktor darstellen. Bei den INTERALPINEN BAUTAGEN im Congresspark Igls bei Innsbruck in Tirol werden diese Herausforderungen aus unterschiedlichen Sichtweisen von international renommierten Experten aufgezeigt und mit einem Fachpublikum diskutiert.

Inhaltlicher Schwerpunkt der INTERALPINEN BAUTAGE 2016 sind Fragestellungen zum Thema Ressourcen und Möglichkeiten der Wiederverwertung bei Großbaustellen wie Kraftwerken oder Tunnelbauten und deren sozioökonomische Auswirkungen. Ist hochwertiges Bauen mit Baustoffrecyclingprodukten möglich? Und wie nachhaltig sind Baustoffe wie Dämmbeton, Ziegel oder Holz tatsächlich? In hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen stellen sich Experten den Fragen des Fachpublikums.

Ein weiterer Themenblock widmet sich effizienten Ausschreibungsmodellen für kleinere Bauwerke. Hier werden insbesondere die Chancen für regionale Unternehmer beleuchtet. Ob das Bestbieterprinzip sinnvoll und umsetzbar ist, wird in einer Podiumsdiskussion in Frage gestellt.

ANMELDEINFORMATION

http://www.ibi-kompetenz.eu/interalpinen-bautage/

Preis: 180,- Euro + MwSt.

1. INTERALPINE BAUTAGE: 10.11. & 11.11.2016

CONGRESSPARK IGLS | TIROL | AUSTRIA

Datum: 10.11.2016

Ort:
CONGRESSPARK IGLS | TIROL | AUSTRIA
6080 IGLS

Url: http://www.ibi-kompetenz.eu/interalpinen-bautage/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Verena Karimi
schlossmarketing | Public Relations
Marketing & Media Services Gmbh
Weiherburggasse 5, 6020 Innsbruck
Tel +43 512/22700-22
karimi@schloss-marketing.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004