Einladung zur Diskussionsveranstaltung: Wer die Besten haben will, muss Vereinbarkeit von Beruf & Familie bieten

Wien (OTS) - Immer mehr Unternehmen zeigen Verantwortung und bieten eine qualifizierte Kinderbetreuung in Ihrem Betrieb an. Das ist nicht nur für berufstätige Mütter und Väter wichtig, sondern auch ein entscheidender Standort- und Wettbewerbsfaktor.

Qualifizierte Betreuung bedeutet auch, Interessen wecken, Talente fördern und Impulse für besondere Themen geben – etwa für MINT-Fächer, Geldangelegenheiten oder Sprachen. Für die Kleinen zu anspruchsvoll oder gar eine Überforderung? Bei der Veranstaltung zeigen zwei österreichische Leitbetriebe wie dies schon bei Kindern gelingen kann: Die ÖBB Holding berichtet aus der Praxis über die ersten Kindergärten mit naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt. Und die erste Group Bank über ihren Betriebs-Kindergarten am neuen Erste Campus sowie über Finanzbildung für Schulkinder.

In der anschließenden Podiumsdiskussion erläutern ExpertInnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, weshalb dieser Zugang zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen entscheidend ist. Unter dem Motto: Vision 2025 „Das familien-freundlichste Land Europas“ diskutieren unter anderen Ministerin Sophie Karmasin, Silvia Kaupa-Götzl, Geschäftsführerin ÖBB-Postbus GmbH, und Willibald Cernko, Risikovorstand der Erste Group.

Anmeldungen bis 7.11.2016 an Pecher Consulting GmbH office@pecher-consulting.at
Tel. 01 489 50 44/Fax DW 50

Die Teilnahme ist kostenlos; gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familien und Jugend über die Familie & Beruf Management GmbH.

Diskussionsveranstaltung: Wer die Besten haben will, muss
Vereinbarkeit von Beruf & Familie bieten


Datum: 9.11.2016, um 17:30 Uhr

Ort:
ÖBB-Holding AG Sky Lobby, 23. Stock
Am Hauptbahnhof 2, 1100 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pecher Consulting GmbH
Tel.: 01 489 50 44
Mail: martina@pecher-consulting.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002