VP-Malle: Für mehr Sicherheitsgefühl in Kärnten - Präsenz der Polizei verstärken!

Kärnten braucht zusätzliche Polizei-Planposten um die Sicherheit über den natürlichen Abgang hinaus auszubauen. ÖVP-Dringlichkeitsantrag dazu morgen im Kärntner Landtag.

Klagenfurt (OTS) - "Um das Sicherheitsgefühl der Kärntner Bevölkerung zu stärken, müssen mehr als 100 Prozent der Polizei-Planstellen, die durch Pensionierungen vakant werden, nachbesetzt werden. Um eine Erhöhung des Sicherheitsgrades mittels Ausbau des Streifendienstes zu erreichen, bedarf es künftig zusätzlicher Planposten im Land", schildert CO-Stv. Markus Malle die Beweggründe für einen Dringlichkeitsantrag in der morgigen Sitzung des Kärntner Landtages. "Gerade bei zentralen Verkehrsknotenpunkten wie beispielsweise am Klagenfurter Hauptbahnhof sind polizeilicher Streifendienst und die Präsenz von Sicherheitspersonal ausschlaggebend, um für Ordnung, Sicherheit und Kontrolle zu sorgen und um etwaige Übergriffe von vornherein zu unterbinden", erläutert Malle.
Es gehe nicht um Panikmache, sondern darum, das bestehende Sicherheitsgefüge und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung aufrechtzuerhalten, gerade in den Jahreszeiten, in denen es früher dunkel wird. "Wenn es um die Sicherheit und den Schutz der Bevölkerung geht, dann sind politisches Hick-Hack fehl am Platz. Die Kärntner Volkspartei hat und wird die Sicherheit im Land immer als wichtiges Gut verteidigen", erklärt Malle abschließend und erwartet die Zustimmung aller Fraktionen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
+43 (0)463 513 592
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001