Wien-Simmering: Vollbesetzter Autobus mit defekten Bremsen gestoppt

Wien (OTS) - Beamte der Landesverkehrsabteilung führten am 21. Oktober 2016 um 10.00 Uhr eine Schwerpunktkontrolle in Wien-Simmering durch. Dabei stoppten die Polizisten einen offensichtlich desolaten, vollbesetzten (46 Personen) weißrussischen Reisebus.
In einer Landesfahrzeugprüfstelle konnte festgestellt werden, dass die Bremsen auf einzelne Räder teilweise keine Wirkung mehr hatten. Daneben wurden zahlreiche weitere Mängel, wie eine mehrfach gesprungen Windschutzscheibe oder ein defekter Rückfahrwarner festgestellt. Die Kennzeichentafeln und die Zulassungsbescheinigung wurden vorläufig abgenommen, die Weiterfahrt wurde untersagt.
Die Polizisten unterstützten den 39-jährigen Lenker und die Fahrgäste noch bei der Suche nach einer Werkstatt, bzw. organisierten ihnen den weiteren Transfer mit dem Zug.
Der Zulassungsbesitzer wurde zur Anzeige gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001