Richard Grasl verlässt ORF bereits Anfang November

Widmet sich neuen Aufgaben in der Privatwirtschaft

Wien (OTS) - Der langjährige Kaufmännische Direktor des ORF, Richard Grasl, wird das Unternehmen bereits am 1. November 2016 verlassen. „Ich habe Generaldirektor Wrabetz um eine formelle Auflösung gebeten, da ich mich einer spannenden Aufgabe in der Privatwirtschaft widmen möchte“, so Grasl. Ursprünglich wäre der Vertrag noch bis zum Jahresende gelaufen. Generaldirektor Wrabetz hat den Vorschlag angenommen. Mit den Geschäften wird der designierte Kaufmännische Direktor Andreas Nadler betraut. Er beginnt seine Geschäftsführungsfunktion per 1.1.2017 und war bisher bereits Stellvertreter Grasls.

„Ich bin überzeugt, dass die schwierigen Aufgaben der nächsten Wochen bei Andreas Nadler in guten Händen sind. Da nun ganz gravierende Weichen für die kommenden Jahre gestellt werden, ist es auch sinnvoll, wenn hier bereits der neue Kaufmännische Direktor die Entscheidungen treffen kann“, so Grasl, der auch betont, „dass die Zusammenarbeit mit Nadler seit der Direktorenwahl hervorragend geklappt hat“. Grasl bedankt sich zum Abschied auch beim wiedergewählten Generaldirektor Wrabetz: „Wir haben in den vergangenen sieben Jahren gemeinsam den ORF durch schwierige Zeiten manövriert und gut aufgestellt. Die Zusammenarbeit hat sowohl fachlich wie auch menschlich ausgezeichnet funktioniert, auch wenn wir uns in den letzten Monaten mit unterschiedlichen Konzepten für die Zukunft des Unternehmens beworben haben. Ich danke auch dem Generaldirektor dafür, dass er mir vorzeitig die Möglichkeit gibt, mich einer neuen, spannenden Herausforderung zu widmen. Ich möchte aber auch dem Team der Kaufmännischen Direktion und allen anderen ORF-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern danken, die den zum Teil sehr anspruchsvollen Kurs der vergangenen Jahre mitgetragen und gestaltet haben.“

Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Ich danke Richard Grasl für seine jahrzehntelange Tätigkeit in verschiedenen Positionen und Funktionen im ORF, vor allem für seinen Einsatz als Kaufmännischer Direktor in den letzten Jahren. Insbesondere danke ich Richard Grasl für die professionelle Übergabe der Agenden an den zukünftigen Kaufmännischen Direktor und wünsche ihm für seine zukünftigen Aufgaben alles Gute.“

Grasl wird in den kommenden Tagen auch seine Funktionen in den Aufsichtsräten der APA und der konzerneigenen Töchter zurücklegen. Auch seine Funktionen als Präsident des Mediaservers und als Vorstandsmitglied von AGTT und Radiotest wird er an seine Nachfolger übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001