„profil“-Umfrage: SPÖ holt auf, FPÖ bleibt voran

Kern und Strache legen bei Kanzlerfrage zu

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, liegt die FPÖ in der Sonntagsfrage mit 34% weiter voran, gegenüber dem Vormonat legt sie um einen Prozentpunkt zu. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage würden 28% (plus 2 Prozentpunkte) der Österreicher die SPÖ wählen, wenn am Sonntag Nationalratswahlen wären. Die ÖVP verliert 2 Prozentpunkte und kommt nur mehr auf 18%, die Grünen (12%) und die NEOS (6%) verlieren jeweils einen Prozentpunkt.

In der Kanzlerfrage bleibt Amtsinhaber Christian Kern, SPÖ, klar auf Platz eins: Ihn würden aktuell 35% der Österreicher direkt wählen, er legt gegenüber dem Vormonat um 2 Prozentpunkte zu. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache kommt auf 19% (plus 3 Prozentpunkte), ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner auf 8% (minus 1 Prozentpunkt). Grünen-Chefin Eva Glawischnig steigert sich um einen Prozentpunkt auf 5%, Matthias Strolz von den NEOS hält bei 3% (minus 1 Prozentpunkt). (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002