ÖH-Beitrag: Wichtiger Anteil zur Stärkung von Studierenden

Österreichische Hochschüler_innenschaft (ÖH) zur geplanten Änderung des Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftsgesetz 2014

Wien (OTS) - Im Rahmen der Diskussion um die Änderung des Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftsgesetz 2014 (HSG 2014) im Nationalrat soll die Abschaffung des ÖH-Beitrags diskutiert werden, ohne Rücksicht auf die daraus resultierenden Konsequenzen für alle Studierenden in Österreich. "Der ÖH-Beitrag stellt großteils die finanzielle Basis für die Studierendenvertretungen um Rechtssicherheit, Anlaufstellen bei Fragen und Informationsmaterial bieten zu können. Eine Abschaffung wäre gleichbedeutend mit einer Selbstabschaffung der ÖH und ist strikt abzulehnen", äußert sich Philip Flacke zum eingebrachten Ansuchen.

Neben der Haft- und Unfallversicherung dient der ÖH-Beitrag primär dazu, den administrativen Betrieb aufrecht zu erhalten und sich gegenüber dem Gesetzgeber und den Hochschulen für die Rechte der Studierenden einzusetzen. "In keiner anderen Institution oder Interessensvertretung erhält man annähernd den gleichen Mehrwert für den zu leistenden Beitrag. Die ÖH ist die Anlaufstelle Nummer eins wenn es um Anliegen der Studierenden geht und sie leistet seit Jahren erfolgreiche Vertretungsarbeit auf vielen Hochschulen", lobt Flacke die lokalen Hochschulvertretungen.

Die ÖH setzt sich hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen zusammen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Rahmenbedingungen rund um Hochschule, Studium und Unialltag zu verbessern. "Eine Differenzierung der Mitgliedschaft würde einerseits die Verhandlungsposition der ÖH in Vertretung aller Studierenden schwächen und weiter zu einem administrativen Vertretungschaos führen, wobei letztlich wiederum nur die Studierenden selbst darunter leiden müssten", so Flacke zu der Idee den ÖH-Beitrag als freiwillig zu gestalten.

Rückfragen & Kontakt:

ÖH - Österreichische HochschülerInnenschaft
Katharina Krischke
Pressesprecherin
Tel.: +43/676/888522-12
kathi.krischke@oeh.ac.at
https://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0002