ORF III am Dienstag: „erLesen“ u. a. mit Dirk Stermann und „Polly Adler“, „Lebensraum: Burgtheater“ in „Mythos Geschichte“

Außerdem: Heidi Kastner in „Kultur Heute“, Doku-Zweiteiler „Die Blutspur der Medici“, Erotikdrama „Lust ohne Grenzen“

Wien (OTS) - Mit einer hochkarätig besetzten Gästerunde in Heinz Sichrovskys Bücherwelt, einer neuen Episode der „Mythos Geschichte“-Reihe „Lebensraum“ über das Burgtheater als bedeutendste Bühne des deutschen Sprachraums, einer zweiteiligen Dokumentation auf der „Blutspur der Medici“ und dem Erotikdrama „Lust ohne Grenzen“, begrüßt ORF III Kultur und Information sein Publikum am Dienstag, dem 11. Oktober 2016, ab 20.15 Uhr.
Im Vorabend bittet Peter Fässlacher die Ärztin und Autorin Heidi Kastner in einer neuen Ausgabe von „Kultur Heute“ (19.50 Uhr) zum Gespräch. In ihrem neuen Buch „Tatort Trennung“ zeichnet die Gerichtsgutachterin ein differenziertes Psychogramm von Trennungen und erklärt, wie sich der Scherbenhaufen mit möglichst wenig Kollateralschäden zusammenkehren lässt.

Der „Lieblings-Deutsche der Österreicher“ nimmt im Hauptabend mit Dirk Stermann Platz im Literaturmagazin „erLesen“ (20.15 Uhr). Im Duo mit Christoph Grissemann ist er seit mehr als 25 Jahren als Kabarettist erfolgreich, doch auch als Autor hat sich Stermann inzwischen einen Namen gemacht. Während seine Vorgängerwerke noch mit Komik punkteten, bearbeitet er in seinem neuen Roman „Der Junge bekommt das Gute zuletzt“ die traurige Lebensgeschichte eines 13-jährigen Buben. Thea Dorn war Moderatorin zweier Buchsendungen und veröffentlichte selbst eine Reihe preisgekrönter Werke. „Die Unglückseligen“ lautet der Titel ihres aktuellen Romans, der sich mit den Grundfragen der Sterblichkeit befasst. Mit existenziellen Themen beschäftigt sich auch der Mathematiker und Bestsellerautor Rudolf Taschner in seinem Buch „Woran glauben“. Auch in Zeiten der Ungewissheit, resümiert der Autor versöhnlich, gibt es noch genügend Dinge, auf die man sich stützen kann. Worauf man sich auf jeden Fall verlassen kann, ist, dass Angelika Hager auch nach zwanzig Jahren noch genügend Chaos für ihr Alter Ego „Polly Adler“ im Repertoire hat. Pünktlich zum Jubiläum der Romanfigur gibt es ein Best-of aus den 250 grandiosesten Momenten der Kult-Chaotin.

Ins Wiener „Burgtheater“ (21.10 Uhr) geht es danach mit „Mythos Geschichte“: Von Kaiser Franz Joseph seinerzeit aus privaten Mitteln erbaut, eroberte es das Bürgertum nach dem Ende der Monarchie für sich – und hat es bis heute nicht mehr losgelassen. Die Neuproduktion porträtiert das Haus von seiner Entstehung unter Architekt Gottfried Semper bis in die Gegenwart unter der Leitung von Karin Bergmann. Eine weitere „Mythos Geschichte“-Dokumentation führt in die Renaissance und thematisiert die politischen Ränkespiele der Familie Medici: Als eine der einflussreichsten Dynastien des 15., 16. und 17. Jahrhunderts stellte der Clan zwei Päpste, zwei Königinnen und zahlreiche Fürsten und Prinzen. Ob als Fürsten, Kunstmäzene, Helden oder Giftmischer, Intriganten, Mörder – wie auch immer man die Medici interpretiert, sicher ist, dass die italienische Familie mehr als 300 Jahre lang die Geschicke der gesamten westlichen Welt beherrschte. Um 22.00 bzw. um 22.55 Uhr zeigt ORF III den Doku-Zweiteiler „Die Blutspur der Medici“, in dem führende internationale Wissenschafter mit modernstem Hightech-Equipment dem mörderischen Treiben der Familie auf den Grund gehen.

Abschließend steht das in Cannes prämierte Erotik-Drama „Lust ohne Grenzen“ (23.40 Uhr) von Michael Rowe aus dem Jahr 2010 auf dem Programm, das in der Anonymität der Millionenmetropole Mexiko-Stadt spielt. Die junge Journalistin Laura (Mónica del Carmen) versucht ihre Einsamkeit mit Sex zu kompensieren und verliert sich mit Arturo (Gustavo Sanchez Parra) in einer masochistischen Affäre.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008