OMV Petrol Ofisi vereinbart den Verkauf des Aliaga Terminals an SOCAR

Wien (OTS) -   

OMV Petrol Ofisi vereinbart den Verkauf des Aliaga Terminals an SOCAR zur Verbesserung der Effizienz des Terminalnetzwerks von OMV Petrol Ofisi

OMV Petrol Ofisi A.S., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der OMV Aktiengesellschaft, hat den Verkauf ihres Aliaga Terminals an eine Gruppe internationaler Investoren unter der Leitung von SOCAR vereinbart.

Der Aliaga Terminal liegt in der Nähe der Stadt Izmir in der Türkei und hat rund 200.000 m3 Speicherkapazität für Kraftstoffe. Der Terminal beherbergt auch eine LPG-Speicheranlage mit einer Kapazität von 45.000 m3. SOCAR errichtet nahe des Aliaga Terminals die STAR Raffinerie, deren Inbetriebnahme bis 2018 geplant ist.

Der Verkauf des Aliaga Terminals steht vollkommen im Einklang mit der Strategie von OMV Petrol Ofisi, die Effizienz ihres Terminalnetzwerks und ihrer Wertschöpfungskette kontinuierlich zu verbessern. Gleichzeitig werden mit der geplanten STAR Raffinerie signifikante Synergien geschaffen. 

Basierend auf einer Langzeitvereinbarung wird OMV Petrol Ofisi A.S. weiterhin Speicherkapazitäten und Durchflussmengen des Kraftstoff- und LPG-Terminals in Aliaga nutzen. Entsprechend dieser Vereinbarung hat OMV Petrol Ofisi weiterhin Zugang zu den Import- und Speicheranlagen und behält daher die Flexibilität bei der Produktbeschaffung.  

Der Abschluss der Transaktion (Closing) wird bis Jahresende 2016 erwartet und unterliegt bestimmten Bewilligungen und Verträgen, inklusive der Genehmigung durch die kartellrechtlichen Behörden.

Der Verkauf des Aliaga Terminals hat keinerlei Auswirkung auf den angekündigten Verkaufsprozess der OMV Petrol Ofisi durch die OMV Aktiengesellschaft, dieser wird planmäßig fortgesetzt.

   

Hintergrundinformation: 

OMV Aktiengesellschaft

Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 24.100 im Jahr 2015 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. In Upstream fokussiert OMV die Aktivitäten auf drei Kernregionen – CEE (Rumänien, Österreich), Nordsee sowie Mittlerer Osten und Afrika – und auf ausgewählte Entwicklungsregionen. 2015 lag die Tagesproduktion bei rund 303 kboe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,8 Mio Tonnen und mit Ende 2015 über rund 3.800 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2015 hat die OMV in etwa 110 TWh Gas verkauft.

Rückfragen & Kontakt:

OMV Aktiengesellschaft
Robert Lechner
+43 1 40440-21357
public.relations@omv.com
http://www.omv.com
http://blog.omv.com

Social Media:
http://twitter.com/omv
http://youtube.com/omv
http://linkedin.com/company/omv

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001