Edeltraud Hanappi-Egger und Klaus Heidegger sind die „Tiroler des Jahres 2016“

Tiroler Landeshauptmannempfang

Wien/Innsbruck (OTS) - Es war ein weltmeisterlicher Empfang unter dem Motto „Das Sportland Tirol – Platz der Weltmeister“, zu dem Tirols Landeshauptmann Günther Platter Exil-TirolerInnen und Tirol-FreundInnen in den Kursalon Wien lud. Mit dem Titel „TirolerInnen des Jahres 2016“ wurden Tirols erste Frau an der Spitze einer Universität, WU-Rektorin Univ. Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger und Ex-Slalom-As, erfolgreicher Unternehmer und Multimillionär Klaus Heidegger ausgezeichnet.

Höhepunkt des sportlich-eleganten Weltmeister-Abends war die Verleihung der Auszeichnung „TirolerIn des Jahres“, die jährlich vom Business-Netzwerk Club Tirol in Wien verliehen wird. Club Tirol Präsident KR Mag. Julian Hadschieff freute sich, zwei in sehr unterschiedlichen Metiers erfolgreiche „TirolerInnen des Jahres“ zu präsentieren. Mit Hanappi-Egger fiel die Entscheidung der Jury auf eine der erfolgreichsten Tiroler Frauen im Universitätsbetrieb, deren bemerkenswerte wissenschaftliche Karriere 2015 mit der Ernennung zur Rektorin der Wirtschaftsuniversität Wien gewürdigt wurde. Die im Tiroler Außerfern aufgewachsene Wissenschaftlerin forscht auf dem Gebiet Gender und Diversity und ist die erste Frau an der Spitze der WU in deren mehr als 100-jährigen Geschichte. Seit 2016 ist Hanappi-Egger auch Vizepräsidentin der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko).

Klaus Heidegger verkörpert als Tiroler den „American Dream“. Der Tiroler Bergbauernbub erkämpfte Ende der siebziger, Anfang der achtziger Jahre zahlreiche Weltcupsiege im Slalom und Riesenslalom für Österreich und ging anschließend mit seiner Frau Jami Morse nach Amerika. Aus einem kleinen Drogerieladen seines Schwiegervaters Aaron entwickelten die beiden das Kosmetikimperium „Kiehl‘s“, das sie 2000 für einen dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag an L‘Oreál verkauften. Seither investiert Heidegger, der mit seiner Familie auf einer Ranch in Kalifornien lebt, weiter in innovative Unternehmen und kehrte 2016 mit der Nobel-Skimanufaktur „Foils“ in seine alte Heimat zurück.

Beide „TirolerInnen des Jahres“ haben bemerkenswerte Leistungen erbracht, die weit über die Grenzen Tirols hinaus Anerkennung finden. Als sichtbares Zeichen ihrer Auszeichnung übergaben Platter und Hadschieff den „Rising Star“, den das Tiroler Vorzeigeunternehmen SWAROVSKI zur Verfügung stellt. Hadschieff dankte abschließend LH Günther Platter, Laudator Univ. Prof. Dr. Karlheinz Töchterle sowie SWAROVSKI.

Die Auszeichnung „TirolerIn des Jahres“ wurde bereits zum sechsten Mal vergeben. Die Preisträger bisher: das Eurovisions-Songcontest-Moderatoren-Trio Mirjam Weichselbraun, Alice Tumler und Andi Knoll (2015), Dr. Hans Peter Haselsteiner (2014), (Vienna City Marathon) Wolfgang Konrad (Vienna City Marathon 2013), Nationalökonom Univ. Prof. Dr. Christian Keuschnigg (2012), Künstlerin Univ. Prof. Mag. Eva Schlegel und Immobilien-Magnat René Benko (2011).

Rückfragen & Kontakt:

E & K public Relations, Charlotte Sengthaler 0664/2030370

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003