VP-Korosec: Niedergelassene Ärzte werden von Vassilakou im Stich gelassen

Gleichstellung von Arztpraxen und Gewerbebetrieben bei der Parkraumbewirtschaftung muss endlich ermöglicht werden

Wien (OTS) - „Es ist mehr als offensichtlich, dass die niedergelassenen Ärzte in Zusammenhang mit der Parkraumbewirtschaftung seitens der Verkehrsstadträtin weiterhin im Stich gelassen werden. Es braucht endlich eine Gleichstellung von Arztpraxen und Gewerbebetrieben“, so ÖVP Wien Gesundheitssprecherin Gemeinderätin Ingrid Korosec.

Die Hinweisschilder „Arzt/Ärztin im Dienst“ nützen den niedergelassenen Ärzten nur dann, wenn sie außerhalb der Ordination ihrer Visitentätigkeit nachgehen, nicht jedoch, wenn sie ihr Kraftfahrzeug am Ordinationsstandort parken. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum die niedergelassene Ärzte hier nicht den Gewerbebetrieben gleichgestellt sind. Diese Ausnahmeregelung ist dringend notwendig, damit die Mediziner ihr Kraftfahrzeug auch jederzeit für dringende Visiten am Ordinationsstandort zur Verfügung haben“, so Korosec weiter.

„Die ÖVP Wien setzt sich seit jeher für diese Lösung ein. Entsprechende Beschlussanträge der ÖVP Wien wurden aber seitens Rot-Grün stets aus unerfindlichen Gründen abgelehnt. Anstatt den Betroffenen mehr als dürftige Ratschläge zu geben, muss hier endlich ein Umdenken stattfinden. Im Sinne der Ärzte und der Patienten“, so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002