Menschen im Marchfeld (MiM) erhalten den Europäischen Bürgerpreis 2016

Einladung zur Preisverleihung und Bürgerfest am Freitag, 30.9.2016, 10.00 Uhr, Schloss Marchegg

Wien (OTS) - Der Bürgerpreis des Europäischen Parlaments zeichnet seit 2008 außergewöhnliches Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und Integration in der EU aus.

2016 wird die Gesellschaft Menschen im Marchfeld (MiM) ausgezeichnet.

MiM ist eine Initiative zur Unterbringung von Flüchtlingen aus den Gemeinden Marchegg, Lassee und Weiden an der March. MiM sorgt unter anderem für die Unterbringung von Flüchtlingen in möglichst kleinen Unterkünften, um dezentral die Integration in den Ort zu gewährleisten. Weiters wurde ein Netzwerk von engagierten BürgerInnen gebildet, die für Sprachkurse, für Lehr- oder Berufsausbildung, Arbeitsvermittlung und - was das wichtigste ist - für persönliche Kontakte der Flüchtlinge zur Bevölkerung sorgen.

Wir laden die VertreterInnen der Medien sehr herzlich zur Verleihung des Bürgerpreises am

Freitag, den 30. September 2016
ab 10.00 Uhr, im Schloß Marchegg
ein.

Die Verleihung des Preises wird durch die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Ulrike LUNACEK vorgenommen.

Programm:
10.00 Uhr: Feierliche Verleihung an MiM in Anwesenheit der Bürgermeister der Trägergemeinden
11.00 Uhr: Großes Bürgerfest - gestaltet mit Hilfe der Flüchtlinge -für alle BürgerInnen der teilnehmenden Gemeinden
12.30 Uhr: Baumpflanzung als Symbol für die BürgerInnen.

Nähere Informationen: www.europarl.at

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001