Hannes Androsch: Impulse für Modernisierung der Wirtschaft in Chongqing, China

Wien (OTS) - Dr. Hannes Androsch, Vorsitzender des Aufsichtsrats von AT&S, ist Mitglied des International Economic Advisory Council (CMIA) des Bürgermeisters von Chongqing, China – der größten Stadt der Welt. Im Rahmen der 11. Jahresversammlung des CMIA betonte Androsch in seinem Eröffnungsvortrag die Bedeutung des Handels mit Dienstleistungen als Haupttreiber für die nachhaltige Zukunftsentwicklung von Chongqing im Rahmen der nationalen Strategie „Made in China 2025“.

Dabei unterstrich er die Rolle Chongqings nicht nur als wichtiger Produktionsstandort, vor allem für die Bereiche Elektronik und insbesondere Halbleiter, sondern auch als bedeutende Drehscheibe für zahlreiche strategische Industrien auf Basis der Strategie Made in China 2025: elektronische Kernkomponenten, Internet der Dinge, Roboter und intelligente Geräte.

Um die Entwicklung von der aktuell produktionsorientierten hin zu einer stärker serviceorientierten Produktion zu erreichen und in der Wertschöpfungskette aufzusteigen, wäre der nächste Schritt für Chongqing der stärkere Handel mit Dienstleistungen.

Androsch schlug eine auf zwei Säulen basierende Strategie vor, um den Handel mit Dienstleistungen in Chongqing voranzutreiben: Technologie – und hier die Zusammenarbeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette als wesentlicher Treiber und Erleichterungen für Auslandsinvestitionen sowie Aufbau eines Talente-Pools für Chongqing als zweite Säule.

Im Rahmen der Jahresversammlung zeigte Androsch auch ‚Best Practices‘ als Vorsitzender des AT&S Aufsichtsrats auf: der Einsatz mobiler Kommunikationstechnologien für die Produktion, Cloud Computing und „Big Data“-Analysen für mehr Auslastung Verfügbarkeit, Effizienz und Automationsgrad der Anlagen und eine flexiblere Produktion. Die Produktion in den neuen AT&S Werken in Chongqing wird mit Daten über MES (Manufacturing Execution System) gesteuert und kontrolliert. So werden Prozess und Administration deutlich verbessert sowie Produktivität, Qualität, Genauigkeit und Präzision erhöht.

Hohe Auszeichnung für Mitglied des lokalen AT&S Managements

Kürzlich wurde der ‚Magnolia Gold Award‘, die renommierteste Auszeichnung für Expatriates in Shanghai, an ein Mitglied des lokalen Managements in Chongqing verliehen: Herr Chen-Jiang Phua, CEO der AT&S Business Unit Mobile Device & Substrates, der auch für die AT&S Werke in Shanghai verantwortlich ist, wurde aufgrund seiner positiven Beiträge zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Shanghai vom Büro für Auswärtige Angelegenheiten der Stadtregierung von Shanghai ausgezeichnet.

Erstmals erhielt somit eine Führungskraft eines österreichischen Unternehmens diese angesehene Auszeichnung.

AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft - First choice for advanced applications

AT&S ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von hochwertigen Leiterplatten. AT&S industrialisiert zukunftsweisende Technologien für seine Kerngeschäfte Mobile Devices, Automotive, Industrial, Medical und Advanced Packaging. AT&S stellt 2016 am neuen Standort Chongqing (China) zwei neue zukunftsweisende Technologien – IC-Substrate und substrat-ähnliche Leiterplatten – für High-End Anwendungen her. Als internationales Wachstumsunternehmen verfügt AT&S über eine globale Präsenz mit Produktionsstandorten in Österreich (Leoben, Fehring) sowie Werken in Indien (Nanjangud), China (Shanghai, Chongqing) und Korea (Ansan nahe Seoul) und beschäftigt im Geschäftsjahr 2015/16 im Jahresdurchschnitt 8.759 Mitarbeiter. Weitere Infos auch unter www.ats.net

Rückfragen & Kontakt:

Marina Konrad
Head of Corporate Communications
Tel: +43 3842 200 5423; Mobile: +43 676 8955 5423
m.konrad@ats.net

Elke Koch
Director Investor Relations & Communications
Tel: +43 3842 200 5925; Mobile +43 676 8955 5925
e.koch@ats.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007