Projekt “FairCare” wird auf AAL-Forum in St. Gallen vorgestellt

Plattform zur Vermittlung und Koordinierung von Pflege- und Unterstützungsdienstleistungen

Innsbruck (OTS) - Eine alternde Gesellschaft steht einer steigenden Nachfrage nach Pflegeleistungen gegenüber. An dieser Stelle setzt das internationale Forschungsprojekt „FairCare“ an. Beteiligt sind daran die Universität Innsbruck sowie neun Partner von EU Ländern und der Schweiz.

Ziel des Projektes ist es, eine entsprechende Betriebsform und Internetplattform zu entwickeln. Diese übernimmt die Bereitstellung von Informationen, aber auch die Vermittlung von Pflege- und Unterstützungsdienstleistungen für ältere Mitmenschen. Das Projekt wird am 27. und 28. September 2016 am AAL-Forum in St. Gallen das erste Mal offiziell der internationalen AAL-Community präsentiert.

Rückfragen & Kontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Ursula Bangratz, BSc.
Universität Innsbruck
Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus
Universitätsstraße 15, 6020 Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 570512-4
E-Mail: fair-care@uibk.ac.at
Webseite: www.fair-care.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002