12. Bezirk: Schönbrunner Straße bekommt neuen Radweg

Wien (OTS) - Um den Bedingungen einer Radlangstrecke zu entsprechen und um die Verkehrsströme im Bereich der U4-Stationen Längenfeldgasse zu entschärfen sowie die Verkehrssicherheit zu erhöhen wird der bestehende Wientalradweg von Bruno-Pittermann-Platz/Gierstergasse bis U4-Stationsgebäude Längenfeldgasse/Kobingergasse im 12. Bezirk optimiert. Die MA 28 – Straßenverwaltung und Straßenbau beginnt mit den Arbeiten am Montag, dem 19. September 2016.

Details

Der bestehende Wientalradweg ist eine wichtige und hoch frequentierte Basisroute im Wiener Hauptradverkehrsnetz und ist als Radlangstrecke definiert. Der Streckenverlauf dieser Radfahranlage führt von der Anschlussstelle Purkersdorf über Wientalbegleitweg – Schönbrunner Schloßstraße – Rechte Wienzeile – Schönbrunner Straße – Rechte Wienzeile – Linke Wienzeile bis zur Operngasse.

Um nun den Kriterien einer Radlangstrecke zu entsprechen muss die bestehende Radfahranlage im Abschnitt von Bruno-Pittermann-Platz/Gierstergasse bis U4-Stationsgebäude Längenfeldgasse/Kobingergasse verlegt werden. Diese Optimierung bedeutet auch eine Reduktion des Konfliktpotentials zwischen FußgängerInnen und Radfahrenden im Bereich der dort befindlichen U-Bahn-Stationen. Gleichzeitig sorgt die Entflechtung der Verkehrsströme im diesem Bereich für mehr Sicherheit und Fahrkomfort.

Der bestehende Wientalradweg wird künftig nicht mehr durch den Bruno-Pittermann-Platz geführt, sondern geht geradlinig weiter entlang der Schönbrunner Straße und wird in der Kobingergasse wieder zurück zum Wienfluss geführt.

Radlangstrecken

Eine Radlangstrecke verbindet das Stadtzentrum mit dem Wiener Umland. Auf diesen Verbindungen soll das Radfahren zügiger und komfortabler möglich sein als im übrigen Netz. Ziel ist eine durchschnittliche Fahrgeschwindigkeit von 15 Stundenkilometer zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter. Die nötigen Verbesserungsmaßnahmen für Abschnitte der Radlangstrecken werden laufend im Zuge des Ausbaus des Wiener Radverkehrsnetzes durchgeführt.

Verkehrsmaßnahmen

Die Bauarbeiten finden tagsüber bei Freihaltung von zwei Fahrstreifen statt. Während der Bauzeit kann es auch zu Nachtarbeiten kommen, die zwischen 20 Uhr Abend und 5 Uhr Früh bei Freihaltung von einem Fahrstreifen durchgeführt werden. Der FußgängerInnen- und Radfahrverkehr wird aufrechterhalten, der öffentliche Verkehr ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

SERVICE - Mehr zu Radlangstrecken unter
https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/radw
ege/langstrecken/
Örtlichkeit der Baustelle: 12., Schönbrunner Straße von Bruno-Pittermann-Platz/Gierstergasse bis Kobingergasse

  • Baubeginn: 19. September 2016
  • Geplantes Bauende: 9. Dezember 2016

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und www.baustellen.wien.at oder auch unter 01/955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

(Schluss) aig/hol

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Aigner
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49926
Mobil: 0676 8118 49926
E-Mail: silvia.aigner@wien.gv.at

Matthias Holzmüller
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49923
Mobil: 0676 8118 49923
E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014