Mitterlehner überreicht hohe staatliche Auszeichnungen für wissenschaftliche Leistungen

Wien (OTS/BMWFW) - Vizekanzler und Wissenschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner überreichte am Donnerstag, 15. September 2016, im Rahmen einer Feierstunde im Wissenschaftsministerium hohe staatliche Auszeichnungen an sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. „Diese Persönlichkeiten sind ein Beleg für die breite Exzellenz an unseren Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Durch ihre Kompetenz und Leidenschaft leisten Sie einen Beitrag zum hohen internationalen Renommee des Wissenschaftsstandortes Österreich. Zudem forschen und arbeiten die ausgezeichneten Personen in Feldern, deren Ergebnisse von zentraler Bedeutung für die Bürger sind und schaffen so eine Verbindung von Wissenschaft und Gesellschaft“, so Mitterlehner.

Im Detail erhielten:

Das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich:

  • Univ.-Prof. DDr. Oliver RATHKOLB, seit 2008 Universitätsprofessor am Institut für Zeitgeschichte an der Uni Wien und bis 2012 Vorstand des Instituts. Rathkolb widmet sich seit 2015 der Errichtung des Hauses der Geschichte Österreich.
  • o. Univ.-Prof. Dr.h.c. Dr. Georg STINGL, Leiter der Klinischen Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten an der Universitätsklinik für Dermatologie.

Das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich:

  • ao. Univ.-Prof. Dr. Barbara HINTERSTOISSER, Leiterin des Zentrums für Lehre an der BOKU und seit 2010 Vizerektorin für Lehre und Internationales an der Universität für Bodenkultur.
  • Vizerektorin Mag. Andrea REITHMAYER, Vizerektorin für Finanzen an der Universität für Bodenkultur Wien.

Das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse:

  • o. Univ.-Prof. Dr. Hans-Peter BANTLEON, Leiter der Abteilung für Kieferorthopädie an der Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in Wien.
  • Primarius Univ.-Prof. Dr.h.c. Dr. Alexander ROKITANSKY, seit 1994 Chefarzt der Kinder- und Jugendchirurgischen Abteilung des SMZ Ost.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Felix Lamezan-Salins, B.A.
Pressesprecher des Bundesministers
+43 1 711 00-805128 / mobil: +43 664 88 69 23 07
felix.lamezan-salins@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002