SP-Hursky: Blümel will sich mit fremden Federn schmücken

Wien (OTS/SPW-K) - „Blümel will sich mit fremden Federn schmücken“, sagt der SPÖ-Sicherheitssprecher, Christian Hursky. „Die SPÖ Wien hat eine Verschärfung des Suchtmittelgesetzes initiiert und gleichzeitig Schwerpunktaktionen der Polizei ermöglicht. Mit Erfolg: Der Handel mit Suchtgiften im öffentlichen Raum nimmt ab. Was aber hat Blümel damit zu tun?“, fragt Hursky und gibt die Antwort gleich selbst:
„Absolut gar nichts. Wenn Sie wirklich etwas bewirken wollen, Herr Blümel, reden Sie mit Ihrem Kollegen Sobotka über die wichtigen Dinge: die fehlenden Polizistinnen und Polizisten in Wien. Als Minister ist er dafür verantwortlich, genügend Beamte zur Verfügung zu stellen.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
01/4000-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003