Nein zum Öxit: Kampagne legt mit Video nach

Online-Video mit dem Titel „Die Öxit-Zündler“ thematisiert Anti-EU-Stimmungsmache der FPÖ und soll bis zu einer Million Österreicher erreichen

Wien (OTS) - Die „Nein zum Öxit“-Kampagne hat unter dem Titel „Die Öxit-Zündler“ soeben ein Video veröffentlicht, dass die Anti-EU-Stimmungsmache der FPÖ und ihrer seltsamen Freunde in Europa thematisiert. Damit reagiert die Kampagne auf die jüngste Behauptung von FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl, dass Norbert Hofer und seine Partei keinen Öxit anstreben würden.

Zeitgleich zur Veröffentlichung des Videos hat die Kampagne auf ihrer Facebook-Seite daran erinnert, dass die FPÖ erst im Jänner diesen Jahres einen Antrag auf Abhaltung einer Volksbefragung zum EU-Austritt in den Nationalrat eingebracht hat.

„Für wie vergesslich halten Kickl, Strache und Hofer die österreichischen Wählerinnen und Wähler eigentlich?“ kritisiert Hans Peter Haselsteiner, Initiator der Kampagne, die unglaubwürdigen Ablenkungsmanöver der FPÖ-Spitze. Haselsteiner erklärte sich bei dieser Gelegenheit bereit zu einem Streitgespräch mit Hofer, Strache oder Kickl über das Öxit-Thema, „damit sich jeder noch vor der Bundespräsidentenwahl eine Meinung über diese wichtige Frage bilden kann.“ 

Das rund 100 Sekunden lange Video wird online verbreitet und ab morgen durch Werbung in den sozialen Medien unterstützt. In den nächsten beiden Wochen möchte man damit zwischen 500.000 und 1.000.000 Österreicherinnen und Österreicher erreichen.

Webtipps:

FPÖ-Entschließungsantrag zur Öxit-Volksbefragung:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/UEA/UEA_00628/imfname_500918.pdf

Video „Die Öxit-Zündler“
https://www.facebook.com/neinzumoexit/videos/502841973248087/

Rückfragen & Kontakt:

Stefan A. Sengl
E: sengl@skills.at
M: +43-664-3104409

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001