Wüstenlandschaften im „ORF III Themenmontag“ u. a. mit „Tschad – Verborgene Schätze der Sahara“ und „Kalahari – Der große Durst“

Außerdem: Anna Badora und Elisabeth Hakel in „Kultur Heute“

Wien (OTS) - Meere aus Sand, paradiesische Oasen und geheimnisvolle Völker, die seit Jahrtausenden der Trockenheit trotzen: Bevor sich der „ORF III Themenmontag“ am 5. September 2016 ab 20.15 Uhr in vier Dokumentationen von der nordafrikanischen Sahara über die bolivische Salar de Uyuni bis hin zur Kalahari-Wüste im Süden des afrikanischen Kontinents aufmacht, bittet „Kultur Heute“ um 19.50 Uhr zwei interessante Gäste zum Kulturgespräch. Mit Anna Badora nimmt im Rahmen der „Intendantenwochen“ vorerst die künstlerische Direktorin des Volkstheaters Platz bei Peter Fässlacher und gibt einen Ausblick auf die Highlights der neuen Spielsaison. Weiters begrüßt „Kultur Heute“ Elisabeth Hakel (SPÖ) zur letzten Ausgabe der „Kultur-Sommergespräche“, die parallel zu den Sommergesprächen in ORF 2 die Kultursprecher/innen aller Parlamentsparteien vor die Kamera holen, um mehr über ihre Ideen und Einstellungen im Bereich der Kulturpolitik zu erfahren.

Tiefblaue Seen inmitten der Wüste, spektakuläre Flusstäler in atemberaubenden Felsformationen und paradiesische Oasen – das alles bietet der Tschad, aufgrund der politischen Lage eine der unzugänglichsten Regionen Afrikas. Nur mit Hilfe der Tubu, eines alten Wüstenvolks, war es möglich, die Schönheiten dieser Region für Nicolas Hulots Dokumentation „Tschad – Verborgene Schätze der Sahara“ (20.15 Uhr) zu erkunden. Eine Wüste, in der Himmel und Erde auf phantastische Art verschmelzen, steht danach im Zentrum des Films „Die Farben der Wüsten: Die weiße Wüste“ (21.05 Uhr). Besonders am Ende der Regenzeit, wenn eine leichte Schicht Wasser die Fläche bedeckt und alles Sichtbare verdoppelt, überrascht die Salar de Uyuni in Bolivien durch ihre surreale Fremdheit.

Ein einzigartiges Spektakel inszeniert auch der mächtige Okawango-Strom, der jedes Jahr sein Hochwasser in die Weiten der Kalahari-Wüste leitet. Herden von Giraffen ziehen durch die Sumpflandschaft, Elefanten plantschen zwischen schwimmenden Papyrus-Inseln, Krokodile lauern im kristallklaren Wasser, Löwen-Rudel umkreisen gigantische Gnu-Herden. In den beiden Dokumentationen „Okawango – Oase in der Wüste (21.55 Uhr) und „Kalahari – Der große Durst“ (22.45 Uhr) zeigt Tierfilmer Tim Liversedge das paradiesische Flussdelta in Botswana aus vollkommen neuen Perspektiven.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002