Die Messe WearFair & mehr und ihr facettenreiches Rahmenprogramm

Wien, Linz (OTS) - Von 23. bis 25. September organisieren SÜDWIND, KLIMABÜNDIS und GLOBAL 2000 zum neunten Mal die Messe WearFair & mehr in der Tabakfabrik Linz. Rund 200 AusstellerInnen aus ganz Europa werden öko-faire Produkte zum Anschauen, Probieren und Kaufen anbieten. Das facettenreiche Rahmenprogramm der Messe bietet Information, Inspiration und Aktion zum Mitmachen, Mitdiskutieren und mit nach Hause nehmen.

„Ziel der WearFair & mehr ist neben der Präsentation einer breiten Palette an öko-fairen Produkten auch die BesucherInnen über einen öko-fairen Lifestyle zu informieren und dafür zu begeistern sowie aktuelle Themen auf der Bühne zu diskutieren”, erklärt Nora Niemetz Verantwortliche für das Rahmenprogramm der WearFair & mehr.

Zum Mitdiskutieren
Auf Einladung des Projekts „SUSY - Sustainable and Solidarity Economy” wird Christian Felber sein Konzept der Gemeinwohlökonomie beim Themenschwerpunkt Solidarökonomie am Sonntag, 25.9., ab 12.30 Uhr präsentieren und im Anschluss auf Fragen aus dem Publikum eingehen.

Dass große Konzerne sich ebenso ihrer Verantwortung bewusst werden und sich dieser stellen, zeigen Beispiele wie die Pernauer Chemiewerke oder die Post AG. Beide suchen Wege eines nachhaltigeren Wirtschaftens und diskutieren mit ExpertInnen am Freitag, 23.9., um 16.30 Uhr über Theorie und Praxis. Doch auch auf kommunaler Ebene wird Veränderung spürbar. Wie zum Beispiel in Vorchdorf, wo Stefan Hörtenhuber, gemeinsam mit anderen Engagierten, die Einkaufsgemeinschaft „Speis“ ins Leben gerufen hat. Oder beim Projekt „Unsere Saat geht auf“, bei dem auf die Abwanderung des Nahversorgers in St. Thomas am Blasenstein mit Eigeninitiative reagiert wird. Am Samstag, 24.9., werden Beteiligte um 16.30 Uhr auf der Hauptbühne der WearFair & mehr darüber berichten. Die Themen faire Schuhe und fairer Handel werden ebenso am Samstag Nachmittag beleuchtet.

Zum Mitmachen
Beim Fesch am Rad wird das Fahrrad als stilvolles Alltagsverkehrsmittel für alle Gelegenheiten in der Öffentlichkeit präsentiert. Am Samstag, 24.9., 17.30 Uhr treffen die feschen RadfahrerInnen bei der WearFair & mehr ein. Am Sonntag, 25.9., ab 10 Uhr geht der Linzer FAIRNESS RUN auf dem Gelände der Tabakfabrik Linz in die zweite Runde. Gemeinsam mit Landesrat Rudi Anschober laufen die TeilnehmerInnen auf einer Strecke von fünf Kilometern für eine Botschaft: „Fair laufen ist möglich!” Der FAIRNESS RUN gilt in der Szene bereits jetzt als Geheimtipp: Denn auf der landschaftlich attraktiven Strecke entlang der Linzer Donaulände kommen Profis sowie GenussläuferInnen voll auf ihre Kosten. Ebenfalls am Sonntag können sich um 11 Uhr Kinder und Erwachsenen von Maguel fair-zaubern lassen und ihr Talent als ZauberIn erproben.

Zum abendlichen Ausklingen
Am Freitag, 23.9, kann beim Late Night Shopping bis 22 Uhr der Modebereich der WearFair & mehr erkundet werden. Beim Poetryslam werden KünstlerInnen die Themen der Messe verbal zum Besten geben und sich dem Publikumsvoting stellen. Wer Samstag Abend noch Lust hat, die neuerworbene faire Mode dem Nachtleben zu präsentieren und sich mit dem Bio-Angebot im Ernährungsbereich gestärkt hat, dem/der sei das „FM4 Tanz mit mir“ ans Herz gelegt.

UnterstützerInnen
Dass mit der WearFair & mehr die Stadt Linz wieder zum Zentrum Österreichs für nachhaltigen Lifestyle wird, verdanken die OrganisatorInnen auch den vielen UnterstützerInnen. Die Liste der SponsorInnen, KooperationspartnerInnen, ExpertInnen, AusstellerInnen und ganz besonders der HelferInnen ist lang.
Hauptfördergeber: Land OÖ/Landesrat für Integration, Umwelt, Klima-und KonsumentInnenschutz/Rudi Anschober
Hauptmedienpartner: FM4
Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Linz, Tabakfabrik Linz, FAIRTRADE, AK Oberösterreich, Linz Tourismus, Master Lin, Pernauer Chemiewerke, Post, Grüne Wirtschaft, Sonnentor, OÖ Nachrichten, Linzer Rundschau, Moviemento, Radio Fro, Dorf TV, Life Radio.

OrganisatorInnen: GLOBAL 2000, SÜDWIND, KLIMABÜNDNIS
GLOBAL 2000 ist Österreichs führende, unabhängige Umweltschutzorganisation. Als aktiver Teil von Friends of the Earth International (FOEI) arbeitet GLOBAL 2000 seit 1982 zu brisanten gesellschaftlichen Themen und deckt deren mögliche Gefahren für Mensch und Umwelt auf. GLOBAL 2000 kämpft für eine intakte Umwelt, eine zukunftsfähige Gesellschaft und nachhaltiges Wirtschaften. Mittels Lobbying, Aktionen und Informationsarbeit erzeugt GLOBAL 2000 öffentlichen Druck und vermittelt durch Projekte positive Beispiele, damit ökologische Lösungen möglich werden, und richtet sich dabei an Politik, Wirtschaft und Bevölkerung.

SÜDWIND setzt sich als entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation seit über 35 Jahren für eine nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen weltweit ein. Durch schulische und außerschulische Bildungsarbeit, die Herausgabe des Südwind-Magazins und anderer Publikationen thematisiert Südwind in Österreich globale Zusammenhänge und ihre Auswirkungen. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Kampagnen- und Informationsarbeit, engagiert sich Südwind für eine gerechtere Welt.

Das KLIMABÜNDNIS betreut, berät und begleitet Gemeinden, Bildungseinrichtungen und Betriebe in ihrer lokalen Klimaschutzarbeit. Das Klimabündnis wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet und ist mittlerweile das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk Europas. Das gemeinsame Ziel ist es, klimaschädliche Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren und den Regenwald zu schützen. Mit seinen Mitgliedern setzt das Klimabündnis wichtige Aktionen für den Erhalt einer lebenswerten Welt. In der eigenen Zeitung wie auch in Veranstaltungen, Projekten und Kampagnen zeigt das Klimabündnis konkrete Möglichkeiten für klimagerechtes Handeln auf.

Bildmaterial und Hintergrundinformationen
Programm WearFair & mehr 2016:
http://www.wearfair.at/programm/
Hintergrundinformationen rund um die WearFair & mehr 2016:
http://www.wearfair.at/wp-content/uploads/2016/07/Hintergrundinformat
ionen_WearFair-mehr_2016.pdf
Druckfähige honorarfreie Fotos unter Angabe des Copyrights zum Download: http://www.wearfair.at/presse/

Öffnungszeiten der WearFair & mehr
Fr., 23.09.2016, 14 - 19.30 Uhr Late Night: Modebereich bis 22 Uhr Sa., 24.09.2016, 10 - 19.30 Uhr
So., 25.09.2016, 10 - 17 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Maria Wimmer, WearFair & mehr Geschäftsführerin, 0650 860 1737, maria.wimmer@wearfair.at

Nora Niemetz, Verantwortliche Rahmenprogramm WearFair & mehr und Südwind, 0732 79 56 64 1, nora.niemetz@suedwind.at

Richard Schachinger, Pressesprecher WearFair & mehr und Klimabündnis, 0660 2193097, richard.schachinger@klimabuendnis.at

Lisa Radda, Digital Communication WearFair & mehr und GLOBAL 2000, lisa.radda@global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001