Amalthea Verlag trauert um Gerhard Tötschinger

Wien (OTS) - Der Amalthea Verlag in Wien trauert um seinen langjährigen Autor und Freund Gerhard Tötschinger. »Der vielseitige Künstler, Regisseur, Intendant, Schauspieler und brillante Vortragende eigener und anderer literarischer Texte hat das Programm des Verlages durch Jahrzehnte um zahlreiche vorwiegend historische Werke bereichert«, sagt Brigitte Sinhuber-Harenberg. Viele seiner Bücher über Österreich und Wien, Italien und Venedig waren Bestseller, darunter »Österreich ist ein bissl anders« (2003), »Mein Salzkammergut« (2005), »Venedig für Fortgeschrittene« (2009), »Viva l’Italia« (2012), »Die Donau« (2013), »Mörderisches Venedig« (2014).

Detailkenntnis sowie umfangreiches, auf minutiösen Recherchen basierendes Wissen sicherten Gerhard Tötschinger eine große und treue Leserschaft. Seine Kunst war es, erhaltenswertes Wissen weiterzugeben und dabei in unverwechselbarem Stil glänzend zu unterhalten.

Zuletzt ist der zweite Band seiner auf mehrere Bände angelegten Reihe »Wiener Geschichten für Fortgeschrittene« erschienen, »Vom Schaumburgergrund ins Lichtental«, der auf »Von St. Stephan nach St. Marx« folgte.

Gerhard Tötschinger ist heute, am 10. August 2016, unerwartet im 71. Lebensjahr in St. Gilgen verstorben. Wir gedenken in tiefer Betroffenheit unseres geschätzten Autors.

Rückfragen & Kontakt:

Amalthea Signum Verlag
Am Heumarkt 19, 1030 Wien
Linn Steinicke, MA
Tel.: 01/ 712 35 60
verlag@amalthea.at
www.amalthea.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007