ASFINAG (1): Fahrbahnschäden im Baustellen-Bereich Luegbrücke (A 13 Brenner Autobahn) sorgen für Verzögerungen in Richtung Italien

Innsbruck (OTS) - Vermutlich durch die intensiven Niederschläge der vergangenen Tage ist es im Baustellenbereich auf der Luegbrücke (A 13 Brenner Autobahn) zu einem unvorhergesehenen Fahrbahnschaden auf einer Fahrspur in Richtung Süden gekommen. Der Betonstreifen in der Fahrbahn ist in diesem Bereich auf rund 100 Meter beschädigt – aus diesem Grund ist hier der Baustellenbereich nur einspurig in Richtung Italien befahrbar. Die ASFINAG arbeitet derzeit intensiv daran, mit sogenanntem Kaltmischgut eine provisorische Reparatur der Schäden durchzuführen. Grund dafür: aufgrund des starken Reiseverkehrs in Richtung Süden sollen möglichst rasch wieder zwei Spuren zur Verfügung gestellt werden. Parallel dazu bereitet die ASFINAG in Zusammenarbeit mit den Baufirmen der Baustelle eine alternative Verkehrsführung über das Baufeld vor, um eine längerfristige Lösung für die kommenden Tage zu finden, bis die Schäden am Betonstreifen repariert werden können. Derzeit gibt es etwa fünf Kilometer Stau in Richtung Süden. Die ASFINAG hofft, bis zum späten Vormittag wieder zwei Spuren für den Verkehr öffnen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
ASFINAG
Pressesprecher
MOB: +43 664 60108 18933
E-Mail: alexander.holzedl@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001