Innere Stadt: „Don Giovanni“ im Wiener Lustspielhaus

Nächste Vorstellungen: 2.8. bis 6.8., Info: 0681/201 511 75

Wien (OTS/RK) - Die Mitte Juli gestartete Saison 2016 des Sommer-Theaters „Wiener Lustspielhaus“ im 1. Bezirk auf dem Platz Am Hof dauert noch bis Samstag, 3. September. Heuer wird auf der temporären Bühne des „Vereins zur Förderung musikalischer und darstellender Künste“ eine vergnügliche Fassung der Oper „Don Giovanni“ nach dem Buch von Max Gruber gezeigt. Prinzipal Adi Hirschal agiert als Regisseur und spielt einen „Don Giovanni“ der Gegenwart. Heute, Dienstag, 2. August, sowie am Mittwoch, 3. August, am Donnerstag, 4. August, am Freitag, 5. August und am Samstag, 6. August finden die nächsten Aufführungen statt. Die Vorstellungen beginnen um 20.00 Uhr. Eintrittskarten sind an der Abend-Kasse in vier Preiskategorien (38 Euro, 33 Euro, 28 Euro und 12 Euro) erhältlich. Auskünfte und Reservierungen: Telefon 0681/201 511 75, E-Mail karten@wienerlustspielhaus.at.

„Lustspielhaus“-Oberhaupt Adi Hirschals „Don Giovanni“ ist ein Couturier und Casanova, dessen Zeit der großen Erfolge vorbei ist. Wie der „Vintage-Lover in der Krise“ mit der schwierigen Situation umgeht, wird an dieser Stelle nicht verraten. Neben dem Herrn Direktor spielen Sylvia Haider, Gabriele Schuchter, Betty Schwarz, Florian Haslinger, Gottfried Neuner, Nikolaus Firmkranz sowie der Doyen des Ensembles, Peter Lodynski. Wie in den Vorjahren runden Gastprogramme mit „Wiener Schmäh“ den Spielplan ab. Mehr Informationen (Stück, Termine, Darsteller, Gastkünstler, Vorverkaufsstellen, Ermäßigungen, u.v.a.) sind via E-Mail einzuholen:
office@wienerlustspielhaus.at.

Allgemeine Informationen:
Sommer-Bühne „Wiener Lustspielhaus“:
www.wienerlustspielhaus.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001