ÖSTERREICH-Umfrage: Hofer führt vor Van der Bellen

Bundespräsidentenwahl: FPÖ-Kandidat kann zwei Monate vor Wahltermin noch zulegen

Wien (OTS) - Etwas mehr als 60 Tage vor der Hofburg-Wahl kippt in der Bevölkerung die Stimmung in Richtung von Norbert Hofer. In der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe, 600 Befragte vom 26. bis 27. Juli 2016) führt der FPÖ-Kandidat vor Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen: Konkret steht es 52 zu 48 %.

Die Details: Gallup weist in seiner Umfrage Bandbreiten aus, um die volle statistische Schwankung klar zu zeigen. Van der Bellen kann somit – theoretisch - zwischen 43,5 und 52,5 % erreichen, die 50 % also auch noch übertreffen. Hofer erreicht freilich eine Bandbreite von 47,5 bis 56,5 %.

Sieht man sich die Mittelwerte an, wird klar: Das Duell steht derzeit 52 zu 48 % für Hofer - der blaue Kandidat führt schon mit 4 % Vorsprung. Der FPÖ-Kandidat kann im Vergleich zur letzten Umfrage Anfang Juli sogar noch um 1 % zulegen – damals votierten 51 % für Hofer, 49 % für VdB.

Sieht man sich an, auf welche Themen die Wähler setzen, wird klar, warum Hofer vorne liegt: Zwar nennen 57 % die „Persönlichkeit“ als wichtigstes Thema, doch dahinter kommen mit 56 % gleich der „Schutz vor dem Terror“ und mit 55 % eine „strengere Asylpolitik“.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003