Grüne Wien/Tesar weist Aussagen von BV Zatlokal zurück

Wien (OTS) - „Die heutige Aussendung von Gerhard Zatlokal ist offenbar ein billiger Versuch, ein Foto in der Kronen Zeitung zu bekommen. Hier werden etwa Zitate nach Belieben aus dem Zusammenhang gerissen - eine Vorgangsweise, über die sich sogar Betroffene in der Reindorfgasse bereits beklagt haben“, stellt der Klubvorsitzende der Grünen Rudolfsheim-Fünfhaus, Christian Tesar, fest. „Ich weise diese Vorgangsweise des Herrn Bezirksvorstehers zurück. Sie ist entbehrlich. Er kann sich sicher sein, dass unsere Frau Vizebürgermeisterin regelmäßig Gast im Bezirk ist, auch im Beisein von mir als Klubobmann und sich über wichtige Projekte im Bezirk austauscht. Leider steht der Bezirksvorsteher bei vielen Projekten auf der Bremse – wie etwa die Neugestaltung des Sparkassaplatzes oder des Schwendermarktes“, kritisierte Tesar. „Zatlokal hat jahrelang geschlafen und schläft noch. Initiativen zur Bezirksbelebung wurden jahrelang als Fantasien abgetan – siehe da: die Belebung gibt es. Und zwar wegen des Engagements der Grünen im Bezirk.“

Abschließend meinte Tesar: „Wenn die Aussendung des Bezirksvorstehers seine Vorstellung von Stil und Zusammenarbeit im Bezirk widerspiegelt, sind wir Grüne dafür nicht zu haben.“

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 - 81766
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001