FPÖ-Darmann: Mobilitätsmasterplan erschwert Mobilität in Kärnten!

Arbeitsplatzfeindliches und wirtschaftsfeindliches Belastungspaket – Pendler werden zum Feindbild erklärt

Klagenfurt (OTS) - Zum heute in der Kärntner Landesregierung mehrheitlich beschlossenen Mobilitätsmasterplan des Grünen Landesrates Rolf Holub hält FPÖ-Obmann LR Gernot Darmann fest, dass es sich dabei um ein „arbeitsplatzfeindliches und wirtschaftsfeindliches Belastungspaket“ handelt. „Der Mobilitätsmasterplan erschwert die Mobilität in Kärnten. Es handelt sich um einen Belastungsplan, bei dem die Kärntnerinnen und Kärntner finanziell zum Handkuss kommen werden und die Wirtschaft bis zu einem gewissen Grad abgewürgt wird“, so Darmann.

Während der Plan von Holub, Kaiser und Benger als große Errungenschaft abgefeiert werde, würden vor allem die Pendler zum Feindbild erklärt. „Wir reden hier von weniger neuen Straßen, dem Rückbau von Straßen, landesweit höheren Parkgebühren, teureren Waren wie Lebensmittel etc. aufgrund der geplanten Einführung einer flächendeckende LKW-Maut in Kärnten, sowie zusätzlichen Bemautungen etwa über die Pack“, betont der FPÖ-Obmann. Darüber hinaus würden die geplante Abschaffung der Pendlerpauschale und die Streichung des Fahrtkostenzuschusses gerade die Menschen im ländlichen Raum am härtesten treffen und damit die grassierende Abwanderung noch weiter fördern. „Einem Pendler zwischen dem Metnitztal und Klagenfurt drohen bis zu 200 Euro Mehrbelastung, ebenso einem Mölltaler Pendler nach Spittal“, warnt Darmann.

Dieser Belastungsplan a lá Holub erinnere schwer an Frau Vassilakou in Wien, deren verfehlte Verkehrspolitik sich Holub zum Nachteil des Landes Kärnten nun zum Vorbild nehme. „Besonders bedauerlich ist, dass sich auch der Vertreter der Wirtschaft in der Kärntner Landesregierung, ÖVP-Chef Benger, auf dem gleichen Holzweg befindet. Kollege Benger wäre gut beraten gewesen, aktiv gegen die Vorgehensweise der Grünen aufzutreten, weil gerade die Wirtschaft unter die Räder kommen wird.“

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Klagenfurt
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003