„WELTjournal“ am 13. Juli: „USA – Wahlkampf in einem gespaltenen Land“

Danach im „WELTjournal +: Donald Trump – Trumpf der Unzufriedenen“

Wien (OTS) - Nächste Woche wird in den USA aller Voraussicht nach Donald Trump offiziell zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner gekürt. Der rüpelhafte Milliardär hat sich unerwartet und zum Missfallen des Partei-Establishments bei den Vorwahlen durchgesetzt, doch bis zuletzt versagten ihm führende Republikaner die Unterstützung. Das „WELTjournal“ – präsentiert von Cornelia Vospernik – zeigt dazu am Mittwoch, dem 13. Juli 2016, um 22.30 Uhr in ORF 2 die Reportage „USA – Wahlkampf in einem gespaltenen Land“, für die USA-Korrespondentin Hannelore Veit Ohio bereiste, in dessen Hauptstadt Cleveland der Nominierungsparteitag stattfindet.

Um 23.00 Uhr zeigt die „WELTjournal +“-Dokumentation „Donald Trump – Trumpf der Unzufriedenen“, wie Donald Trumps Wahlkampf die USA polarisiert: Seine fremdenfeindlichen Äußerungen über Latinos und Muslime, seine Statements über Frauen, zu Militär und Religion oder zu den Wirtschaftsbeziehungen mit China führen zu teils tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Trump-Fans und -Gegnern – und gewähren einen Ausblick, wie eine Präsidentschaft unter Trump aussehen könnte.

WELTjournal: „USA – Wahlkampf in einem gespaltenen Land“

Ohio im Mittelwesten gilt als „The Real America“, das wahre Amerika. Wer den Swing State Ohio bei der Präsidentschaftswahl gewinnt, zieht mit großer Wahrscheinlichkeit ins Weiße Haus ein, so sagt es zumindest die Statistik. Hannelore Veit hat quer durch Ohio – von der Kohleregion im Südosten über die Städte des Rust Belts und das Land der Farmen bis nach Cleveland am Eriesee – Menschen getroffen, über die man selten in den Schlagzeilen liest: glühende Trump-Fans ebenso wie Menschen, die nie anders als demokratisch wählen würden.

WELTjournal +: „Donald Trump – Trumpf der Unzufriedenen“

Donald Trump ist als republikanischer Präsidentschaftskandidat so gut wie fix. Mit populistischen Parolen hat er seine republikanischen Mitbewerber ausgestochen. Mit dem Slogan, er werde Amerika „wieder groß“ machen, punktet der Milliardär ausgerechnet bei sozial- und bildungsschwachen Wählern, bei den Unzufriedenen und Benachteiligten.

Beide Sendungen sind auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) – vorbehaltlich vorhandener Online-Lizenzrechte – als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003