WGKK: Vorwürfe der NEOS zeugen von Unwissenheit in Gesundheitsfragen

Kritik in Zusammenhang mit der zahnärztlichen Versorgung entbehrt jeder Grundlage

Wien (OTS) - Mit Erstaunen reagiert die Wiener Gebietskrankenkasse auf die Vorwürfe der NEOS rund um die Gratis-Zahnspange und die generelle zahnärztliche Versorgung in Wien. Im besten Fall lässt sich die Kritik mit Unwissenheit erklären, so manche Behauptung ist schlicht falsch.

Zum Vorwurf, wonach bei der Einführung der Gratis-Zahnspange „Pseudokriterien“ geschaffen wurden, hält die WGKK fest: Im Zuge der Stellen-Ausschreibung für die Vertragskieferorthopädinnen und –orthopäden musste jede Bewerberin/jeder Bewerber 20 Anfangs- und Endmodelle vorlegen, um eine entsprechende Behandlungsqualität nachzuweisen. Weiters wurde bei der regionalen Verteilung auf die Struktur der Bevölkerung Rücksicht genommen – konkret auf den jeweiligen Anteil der Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr. Diese Kriterien waren und sind transparent und im Sinne einer qualitätsgesicherten Versorgung.

Die Behauptung, wonach die WGKK keine Rückerstattung bei Keramikfüllungen gewährt, ist falsch: Die Versicherten erhalten sowohl bei zahnfarbenen Kunststofffüllungen, als auch bei optisch vorteilhaften Keramikfüllungen anteilige Rückerstattungsbeträge.

Last but not least wird der Vorwurf zu hoher Verwaltungskosten durch ständige Wiederholung nicht richtiger. Der Anteil der Verwaltungskosten liegt in der WGKK bei 2,07 Prozent. Oder anders gesagt: Von jedem Euro, der als Beitrag bezahlt wird, fließen zwei Cent in die Verwaltung. Dagegen investiert die WGKK 75 Prozent allein in die Spitalsfinanzierung, Ärztliche Hilfe und in Medikamente. Der Rest wird für andere Leistungen ausgegeben wie etwa Zahnbehandlung, Heilbehelfe oder Krankengeld.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Evelyn Holley-Spieß

Wienerbergstraße 15–19
1100 Wien
Tel.: +43 1 601 22-2254
Fax.: +43 1 601 22-2135
E-Mail: evelyn.holley-spiess@wgkk.at
www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0001