"Operette à la carte - 110 Jahre Sommerarena Baden"

Eine TV-"matinee" am Sonntag, 3. Juli 2016 um 10.20 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Johannes Heesters und Peter Minich, Helga Papouschek und Birgit Sarata haben in der Kurstadt ihre Karriere begonnen, Max Reinhardt hat hier ebenso inszeniert wie 80 Jahre später Jerome Savary: Die Sommerarena Baden hat in den 110 Jahren ihres Bestehens viele spätere Bühnenstars und bereits erfolgreiche Regisseure und Akteure gesehen.

Auch Katharina Schratt, die Schauspielerin und langjährige Vertraute von Kaiser Franz Josef I., stand als Kind auf der Badener Bühne. Das zeigt eine „matinee“ aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Karina Fibich, Kamera: Helmut Muttenthaler, Johann Steinkogler).

Im TV-Film stehen die Publikumslieblinge im Mittelpunkt, die hier im Lauf der Jahrzehnte aufgetreten sind. Es geht um einige Sternstunden der Operette und um die zahllosen Anekdoten und G´schichterln, die hinter den Kulissen (und manchmal auch auf der Bühne) passiert sind. Nicht zuletzt werden die aktuellen Produktionen des heurigen Sommers mit der Kamera begleitet – nämlich Franz Léhars „Frasquita“ und Franz Schuberts „Dreimäderlhaus“.

Die Sommerarena mit ihrer besonderen Architektur und einem bis heute einzigartigen, motorgetriebenen Glasdach wurde 1906 in nur viermonatiger Bauzeit errichtet. Zuvor hatte es im Kurpark von Baden schon seit 1841 ein Sommertheater ohne Dach und Rückwand gegeben; der Innenraum stand bei Regen regelmäßig tief unter Wasser.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001