Stronach/Weigerstorfer: Deix‘ Blick in die österreichische Seele war einzigartig

Wien (OTS) - „Mit seinen gezeichneten Zeitkommentaren gelang es Deix wie keinem anderen, das Innerste der österreichischen Seele einzufangen“, kommentiert Team Stronach Kultursprecherin Ulla Weigerstorfer das Ableben des Karikaturisten Manfred Deix. Er galt als das Enfant terrible der österreichischen Zeichnerszene, seine Karikaturen waren skurril, aber „seine Deix-Figuren zeigten auch auf einzigartige Weise den Durchschnittsösterreicher“, erklärt Weigerstorfer das Wirken des politischen Karikaturisten und Mitbegründers des Karikaturmuseums Krems. „Unser Mitgefühl gilt nun den Angehörigen und Freunden dieses großartigen Künstlers“, so Weigerstorfer.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001