FH Campus Wien kooperiert mit taiwanesischen Universitäten

Verstärkte Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung

Wien (OTS) - Am 20. Juni erfolgte der Startschuss für eine enge Zusammenarbeit der FH Campus Wien mit der renommierten National Taiwan University of Science and Technology, der National Taipei University of Technology, der National Pingtung University of Science and Technology und der Southern Taiwan University of Science and Technology. Mit der Unterzeichnung umfangreicher Kooperationsabkommen in den Departments Applied Life Sciences sowie Bauen und Gestalten setzt die FH Campus Wien einen weiteren Meilenstein für ein breites internationales Netzwerk.

„Die enge Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partnerinnen ermöglicht unseren Studierenden und Lehrenden, an ausländischen Hochschulen zu lernen, lehren und gemeinsam Forschungsprojekte zu verfolgen“, so Rektorin Barbara Bittner und fügt hinzu: „Beide Länder profitieren von dem wertvollen, grenzüberschreitenden Wissenstransfer. Die Kooperationsverträge bilden die Grundlage für eine weiterführende Zusammenarbeit und fördern Innovation in Praxis, Forschung und Lehre.“ Die Übereinkommen wurden von Barbara Bittner, Rektorin der FH Campus Wien und den Präsidenten der taiwanesischen Universitäten unterzeichnet. Die bereits bestehenden engen wissenschaftlichen Beziehungen zwischen der österreichischen Fachhochschulkonferenz und dem taiwanesischen Bildungsministerium bilden die Basis für diese Kooperationen.

Strategische Partnerschaften für Applied Life Sciences, Bauwirtschaft und Architektur

Mit den taiwanesischen Universitäten, allen voran mit der National Taiwan University of Science and Technology, erweitert die FH Campus Wien ihre internationalen Beziehungen im asiatischen Raum. Die Kooperationen ergänzen das weltweite FH-Netzwerk zunächst in den Departments Bauen und Gestalten sowie Applied Life Sciences.

„Asien ist ein wichtiger Wachstumsmarkt in der Biotechbranche, den auch österreichische Unternehmen auf dem Radar haben. FH-Studierende der Molekularen Biotechnologie haben nunmehr die Möglichkeit, in Taiwan Praktika zu absolvieren oder die Masterthesis zu verfassen und das für ihre berufliche Zukunft zu nutzen. Gleichzeitig schaffen wir eine fundierte Basis für gemeinsame Forschungsprojekte“, so Beatrix Kuen-Krismer, Leiterin des Departments Applied Life Sciences und Studiengangsleiterin im Fachbereich Molekulare Biotechnologie an der FH Campus Wien.

Auch Ana-Maria Simionovici, Studiengangsleiterin des Masterstudiums Architektur – Green Building an der FH Campus Wien, verspricht sich für das Department Bauen und Gestalten viel von der Zusammenarbeit mit den taiwanesischen Partnerhochschulen: „Die Bauwirtschaft ist ein essentieller Bestandteil der österreichischen Wirtschaft mit starker internationaler Ausrichtung und genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Eine verstärkte internationale Vernetzung in Lehre und Forschung in Richtung Asien leistet einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung der Branche", ist sie überzeugt. „Nicht nur Bauen und Architektur, sondern auch Bereiche wie Energie, Mobilität oder Produktion haben großes Potenzial, das wir gemeinsam nutzen sollten. Beispielsweise erfordert das rasante Städtewachstum in Asien bereits heute neue Lösungsansätze, die im Europa von morgen Themen sein könnten. Sich mit diesen auseinanderzusetzen, bringt unseren Studierenden einen Wissensvorsprung, von dem sie auch beruflich profitieren können. Dazu kommen interkulturelle Kompetenzen, die mehr denn je im internationalen Projektmanagement gefragt sind“, so Ana-Maria Simionovici weiter.

FH Campus Wien
Mit rund 5.400 Studierenden ist die FH Campus Wien die größte Fachhochschule Österreichs. In den Departments Applied Life Sciences, Bauen und Gestalten, Gesundheit, Public Sector, Soziales und Technik steht ein Angebot von über 50 Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Masterlehrgängen in berufsbegleitender und Vollzeit-Form zur Auswahl:
www.fh-campuswien.ac.at/facts.

Rückfragen & Kontakt:

FH Campus Wien
Mag.a Sonja Wallner, MAS
Unternehmenskommunikation
+43 1 606 68 77-6408
sonja.wallner@fh-campuswien.ac.at
www.fh-campuswien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHC0001