2016 wird DIE Last-Minute-Saison im Tourismus

Umsätze ziehen zu Beginn der Hauptsaison stark an

Wien (TP/OTS) - Die Restplatzbörse, die Nummer 1 im Bereich Last Minute Reisen in Österreich, berichtet, dass 2016 zu dem Last-Minute Urlaubsjahr schlechthin werden dürfte. Das Unternehmen verzeichnete in den letzten Wochen einen starken Umsatzanstieg.

„Nach einem schwierigen Start in das Jahr – die Österreicher zeigten sich zögerlich in der Urlaubsplanung – sehen wir nun vermehrte Buchungen in praktisch allen Regionen“, sagt Geschäftsführer Helmut Schönbacher. Seit Anfang Juni liegen die Umsätze weit über dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.

Verlagerung der Urlauberströme

Angesichts der politischen Situation in einigen der bisher beliebtesten Urlaubsregionen der Österreich zeigt sich eine klare Verlagerung der Buchungen. Besonders profitieren davon in diesem Jahr Griechenland, Spanien und Kroatien. Gerade auf der beliebtesten Insel Mallorca wird heuer eine absolute Rekordsaison erwartet.

Doch auch Gebiete wie Hurghada und die türkische Riviera erleben ein Comeback. Dies liegt nicht zuletzt an den dort erhältlichen extrem günstigen Angeboten für österreichische Urlauber.

Die Top-Regionen

In Griechenland besonders beliebt sind die Inseln Kreta und Rhodos, die einen Großteil des Griechenland-Umsatzes auf sich vereinigen können. Doch auch Kos, Korfu, Santorin und Zakynthos sind bei den Urlaubern äußerst beliebt und allesamt in den Top 10 Regionen der Restplatzbörse vertreten. In Spanien führt Mallorca ganz klar die Rangliste an. In der Türkei feiern Side & Alanya sowie Antalya & Belek ein Comeback.

Inspiration mit neuen Technologien

Weitere Urlaubsinspirationen liefert die Restplatzbörse ihren Kunden durch den Einsatz von neuesten Technologien – seit kurzem bieten 360° Panoramafotos auf Facebook interaktive Ausblicke auf Traumstrände. Bei Kundenevents werden außerdem VR-Brillen zum Einsatz kommen, die zum Beispiel Rundgänge durch Kreuzfahrtschiffe ermöglichen. „Diese Technologie bietet ganz neue Ansätze in der Reiseberatung – so kann man seinen Kunden direkt an das Urlaubsziel versetzen“, so Schönbacher.

Links zur Restplatzbörse:

Web: www.restplatzboerse.at
Blog: blog.restplatzboerse.at
Facebook: https://www.facebook.com/restplatzboerse.at
YouTube: https://www.youtube.com/user/RestplatzboerseAT
Instagram: https://www.instagram.com/restplatzboerse/

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Hohenthaner
Leitung Marketing und Kommunikation
Restplatzbörse Ges.m.b.H.
Neubaugasse 43/4. Stock
1070 Vienna · Austria
Tel. +43 (0)1 5120066-2461
Fax +43 (0)1 5120066-2459
alexander.hohenthaner@restplatzboerse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004