APA-Konzernbilanz 2015 mit Umsatzplus und stabilem Ergebnis

APA wuchs 2015 um 3,4 Prozent auf 73,46 Mio. Euro – Neue Konzernspitze bilden Clemens Pig und Karin Thiller

Wien (OTS) - Die Unternehmensgruppe rund um die österreichische Nachrichtenagentur APA erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 73,46 Mio. Euro nach 71,04 Mio. Euro in 2014. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug 2,97 Mio. Euro nach 2,2 Mio. Das Konzernergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) sank um 459.000 Euro auf 2,41 Mio. Euro. Ende 2015 waren 572 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Konzern vollbeschäftigt. Das teilte das Management heute, Freitag, im Rahmen der Generalversammlung der APA – Austria Presse Agentur mit. 

„2015 war wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich ein interessantes Jahr. Trotz nach wie vor schwieriger Bedingungen im Medienmarkt hat sich das Kerngeschäft der APA auch 2015 kontinuierlich positiv entwickelt.  Die APA-Gruppe konnte ein erfreulich stabiles Ergebnis erreichen“, kommentieren die APA-Geschäftsführer Peter Kropsch und Clemens Pig. 

Nach einstimmigem Beschluss des Vorstandes vom 6.  Juni 2016 wurde Karin Thiller (56) vom Aufsichtsrat als zweite Geschäftsführerin der APA-Gruppe bestätigt. Gemeinsam mit Clemens Pig (41), der bereits im September 2015 als Vorsitzender der Geschäftsführung und geschäftsführendes Vorstandsmitglied als Nachfolger von Peter Kropsch designiert wurde, wird Thiller ab 1. Juli 2016 die Konzernspitze bilden. Thiller bringt langjährige Erfahrung im Medien- und Kommunikationsbereich mit und ist seit 2005 als Geschäftsführerin des Tochterunternehmens APA-OTS Originaltext-Service GmbH im Management der APA tätig.  Richard Grasl, Aufsichtsratsvorsitzender der APA, und Hermann Petz, APA-Vorstandsvorsitzender, bekräftigen die Entscheidung: „Wir freuen uns sehr, mit Clemens Pig und Karin Thiller ein äußerst erfahrenes und gleichzeitig innovatives Team an die Spitze der APA stellen zu können. Dass mit Karin Thiller erstmals  auch eine Frau die Geschicke der APA leitet,  ist für uns ein richtiger und wichtiger Schritt. Wir sind überzeugt,  damit die Weichen für eine sichere und zukunftsorientierte Navigation des größten heimischen Informationsdienstleisters gestellt zu haben.“

Die Vorstandsmandate von Karl Amon (ORF), Wolfgang Bergmann (Der Standard) und Wolfgang Riedler (Wiener Zeitung) wurden um weitere drei Jahre verlängert. Im Aufsichtsrat wurde Markus Raith (Neue Vorarlberger Tageszeitung) für eine erneute dreijährige Funktionsperiode bestätigt.

Im Sinne der langfristigen Kooperation hat die APA zwischenzeitlich den Verkauf von 10 Prozent der Schweizer Beteiligung Keystone AG an den langjährigen Partner, die Schweizerische Depeschenagentur (sda), umgesetzt. Damit halten beide Unternehmen einen Anteil von je 50 Prozent an der Bildagentur. Clemens Pig folgt Kropsch als neuer Verwaltungsratspräsident der Keystone. Thiller zieht in den Keystone-Verwaltungsrat ein.

2016 steht u.a. das Trendthema Video weiterhin im Fokus der APA-Gruppe. Bereits zu Jahresbeginn erweiterte die APA ihren Basisdienst, d.h. die Grundversorgung ihrer Mitglieder, um Videocontent. Etwa 150 Videos produziert die Nachrichtenagentur monatlich und stellt diese den Medien zur Integration in Newsportale oder TV-Formate zur Verfügung.  Ein weiterer Ausbau, vor allem der Live-Schiene, ist geplant. In diesem Bereich kooperiert die APA eng mit dem ORF.

Als unabhängige Plattform für die Etablierung neuer, innovativer Modelle für den Medienmarkt plant die APA noch 2016 – vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundeswettbewerbsbehörde – den Launch einer offenen Austauschplattform für Videocontent von und für Medienunternehmen in Österreich. 

Unternehmenskennzahlen APA-Gruppe 2015 (in Tausend Euro)

Umsatz: 73.457
EBITDA 6.662
EBIT 2.970
EGT: 2.410
Mitarbeiterstand: 572

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43 (0)1 36060-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
Web: www.dbt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KRO0001